Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Sonntag, 29 Januar 2023
Minsk bedeckt -7°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
25 Oktober 2022, 11:46

Gusakow: Belarus verfügt über großes wissenschaftliches und technisches Potenzial in Raumfahrt

MINSK, 25. Oktober (BelTA) - Belarus verfügt über ein großes wissenschaftliches, technisches und menschliches Potenzial im Bereich der Raumfahrt. Diese Erklärung hat Wladimir Gusakow, Vorsitzender des Präsidiums der Nationalen Akademie für Wissenschaften von Belarus, auf dem VIII. Belarussischen Weltraumkongress abgegeben.

"Belarus ist eines der Länder mit einem effizienten System wissenschaftlicher Einrichtungen und einer entsprechenden Infrastruktur für die Forschung in vielen aktuellen Wissenschaftsbereichen. Das wissenschaftliche Potenzial von Belarus ermöglicht es, uns auf innovative Wege der Entwicklung und Schaffung forschungsintensiver Industrien zu konzentrieren. Die Raumfahrt in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnologien, Luft- und Raumfahrt, Erdfernerkundung, Weltrauminstrumente und Elektronik wird als einer der vorrangigen Bereiche für die Innovationsentwicklung in Belarus definiert", sagte Wladimir Gusakow.

Die Nationale Akademie für Wissenschaften der Republik Belarus ist mit der einheitlichen staatlichen Politik und Regulierung der Aktivitäten im Bereich der Forschung und Nutzung des Weltraums zu friedlichen Zwecken betraut. Um diese und andere Aufgaben im Bereich der Raumfahrt zu erfüllen, wurde 2015 innerhalb der Nationalen Akademie für Wissenschaften von Belarus die Agentur für Weltraumforschung gegründet, die erfolgreich funktioniert. "Unser Land verfügt über ausreichende wissenschaftliche, technische und menschliche Ressourcen sowie über reiche Erfahrungen in der Raumfahrtentwicklung. Heute können wir mit Zuversicht sagen, dass in Belarus eine Raumfahrtindustrie entstanden ist, an der mehr als 20 Wissenschafts- und Produktionsorganisationen und etwa 4.000 qualifizierte Fachleute beteiligt sind. Es wurde eine Infrastruktur für die strategische Forschung geschaffen", sagte der Vorsitzende des Präsidiums der Nationalen Akademie für Wissenschaften.

Zu den vielversprechenden Bereichen gehören seiner Meinung nach die Umsetzung des nationalen Weltraumprogramms für 2021-2025, die Entwicklung der Fernerkundung, die Anwendung der Ergebnisse der Weltraumaktivitäten im Interesse verschiedener Bereiche, einschließlich der Präzisionslandwirtschaft, der Digitalisierung und der Erforschung der Antarktis. Weitere Themen sind die Entwicklung des nationalen Satellitenkommunikations- und Rundfunksystems, Navigation, geodätische und kartografische Aktivitäten auf der Grundlage der Weltraumtechnologie, das System der Luft- und Raumfahrtausbildung, die Entwicklung neuer Materialien für den Bau von Raumfahrzeugen zur Erforschung des nahen und fernen Weltraums sowie die Beteiligung an internationalen Projekten zur Erforschung des Mondes, des Mars und anderer Objekte im tiefen Weltraum.

"Der belarussische Raumfahrtkongress ist bereits zu einer traditionellen Plattform geworden, auf der neue Errungenschaften im Raumfahrtbereich und vorrangige Entwicklungsbereiche, Fragen der internationalen Zusammenarbeit in der Raumfahrtforschung, einschließlich der Ergebnisse der wissenschaftlichen und technischen Programme des Unionsstaates im Weltraum, sowie Partnerschaften zwischen Unternehmen und Organisationen der Raumfahrtindustrie erörtert werden", resümierte Wladimir Gusakow.

Der belarussische Weltraumkongress findet am 25. und 26. Oktober in der Nationalen Akademie für Wissenschaften im Vereinigten Institut für Informatik und im Lykow-Institut für Wärme- und Stoffübertragung statt. Mehr als 120 Vorträge von Wissenschaftlern und Fachleuten aus Belarus, Russland, Kasachstan, China und Usbekistan werden erwartet.

Eine Ausstellung wissenschaftlicher und technischer Raumfahrtprodukte, die auf den Ergebnissen wissenschaftlicher und technischer Programme und Projekte im Bereich der Raumfahrt basieren, sowie eine Ausstellung technischer und populärwissenschaftlicher Literatur zu Raumfahrtthemen finden ebenfalls in der Nationalen Akademie für Wissenschaften.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus