Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 21 Mai 2022
Minsk +12°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
15 Dezember 2021, 11:26

Im Transport- und Logistikzentrum halten sich etwa 800 Flüchtlinge auf

GRODNO, 15. Dezmeber (BelTA) - Mehr als 800 Menschen, darunter 200 Kinder, sind im Transport- und Logistikzentrum untergebracht, hat heute Irina Stepanenko, Leiterin der regionalen Organisation des Belarussischen Frauenvereins in Grodno, der BelTA mitgeteilt.

Heute ist der 38. Tag für Flüchtlinge an der belarussisch-polnischen Grenze. Sie werden mit allem versorgt, was sie brauchen. Die Freiwilligen des Roten Kreuzes und des Frauenvereins arbeiten weiterhin im TLZ.

"Das ist eine stabile Lage. Warme Mahlzeiten und lebensnotwendige Güter werden bereitgestellt, und alle Dienste und Freiwillige arbeiten koordiniert zusammen. Auch im TLZ sind rund um die Uhr medizinische Fachkräfte im Einsatz. 14 Flüchtlinge baten in den letzten 24 Stunden um medizinische Hilfe“, erzählt Irina Stepanenko.

Der Frauenverein kümmert sich weiterhin um diejenigen Flüchtlingsfrauen, die vor kurzem Mütter geworden sind. Sie befinden sich mit ihren Neugeborenen in einem Perinatalzentrum in Grodno. "Sowohl den Müttern als auch den Babys geht es gut. Gestern haben wir ihnen Hilfe geliefert, heute werden wir auch Lebensmittel- und Obstpakete bringen, die für jede Frau nach der Geburt sehr wichtig sind", sagte Irina Stepanenko.

Beim TLZ funktioniert das Feldbad. Heute ist ein Frauen- und Kindertag.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus