Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 21 Mai 2022
Minsk +12°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
14 Dezember 2021, 14:47

Innenministerium und usbekische Nationalgarde vereinbaren Zusammenarbeit

Foto: Innenministerium
Foto: Innenministerium

MINSK, 14. Dezember (BelTA) – Das belarussische Innenministerium und die Nationalgarde Usbekistans werden zusammenarbeiten. Entsprechende Abkommen haben Leiter der beiden Behörden heute unterzeichnet, wie der Pressedienst des Innenministeriums mitteilt.

Eine Delegation der usbekischen Nationalgarde unter Leitung von Oberbefehlshaber Rustam Dschurajew befindet sich zu einem Arbeitsbesuch in Belarus.

Laut Innenminister Generalleutnant Iwan Kubrakow wird die Unterzeichnung des Kooperationsplans den Austausch von Arbeitsmethoden ankurbeln und die Übernahme der besten Praktiken durch Strafverfolgungsbehörden ermöglichen. „Das belarussische Innenministerium hat in den letzten 12 Monaten praktische Erfahrungen im Bereich der Bekämpfung von Farbrevolutionen, Massenunruhen, extremistischer Aktivitäten und Informationskriegen gesammelt. Wir freuen uns, diese Erfahrungen mit unseren Kollegen aus Usbekistan teilen zu können“, so Iwan Kubrakow.

Die Gäste besichtigten den Palast der Unabhängigkeit und das Fachlyzeum des Innenministeriums, wo sie sich mit der materiellen und technischen Basis und der Organisation des Bildungsprozesses vertraut machen konnten. Sie haben erfahren, dass beim Innenministerium mehrere militärische Kinderklubs eingerichtet wurden – das sind erfolgreiche Projekte zur patriotischen, geistigen und moralischen Erziehung der jungen Generation.

Der Leiter der ausländischen Delegation bedankte sich für die Gastfreundschaft und bekundete sein großes Interesse daran, die praktischen Erfahrungen belarussischer Kollegen zu übernehmen. Rustam Dschurajew zeigte sich auch zuversichtlich, dass die gemeinsamen Aktionen der Strafverfolgungsbehörden weiterhin auf gegenseitige Unterstützung, den Ausbau von Kontakten und gemeinsame Anstrengungen zur Bekämpfung globaler Herausforderungen und Bedrohungen ausgerichtet sein werden.

Für die Gäste wurde ein umfangreiches Arbeits- und Kulturprogramm vorbereitet. Im Laufe der Woche werden sie mit hochrangigen Vertretern der Innenressorts der Exekutivkomitees der Gebiete Minsk, Grodno und Brest zusammentreffen und sich ein Bild machen, wie die Ordnungskräfte ihre Arbeit in historischen Stätten, an öffentlichen Versammlungsorten und in Grenzregionen verrichten.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus