Projekte
Staatsorgane
flag Mittwoch, 17 April 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
19 Januar 2024, 19:00

Iwanets: Das Land hat eine systematische Arbeit zur staatlichen Förderung junger Menschen, jeder kann sein Potenzial entfalten

MINSK, 19. Januar (BelTA) - Belarus hat eine systematische Arbeit zur staatlichen Förderung der junger Menschen aufgebaut und alle notwendigen Bedingungen für die volle Entfaltung jedes jungen Menschen geschaffen. Dies erklärte Bildungsminister Andrej Iwanetz auf der Sitzung des Kollegiums des Bildungsministeriums "Über die Zusammenarbeit der Bildungseinrichtungen mit den öffentlichen Organisationen Belarussischer Republikanischer Jugendverband (BRJV) und Belarussische Republikanische Pionierorganisation (BRPO), die an der Minsker Staatlichen Linguistischen Universität stattfand.  

 

"In unserem Land gehören fast 1,6 Millionen Einwohner zur Kategorie der Jugend, was die Bedeutung und Verantwortung der laufenden Arbeit besonders hervorhebt. Das Land hat eine systematische Arbeit zur staatlichen Förderung der Jugend aufgebaut, die Regierung steht jungen Menschen voll und ganz offen gegenüber, alle notwendigen Bedingungen wurden geschaffen, damit sich jeder junge Mensch voll entfalten kann, sei es in der Bildung, in der beruflichen Tätigkeit, in der Wissenschaft, in der Kunst und in anderen Bereichen. Etwa 180 öffentliche Jugendorganisationen sind in Belarus offiziell registriert und aktiv. Aber nur zwei öffentliche Verbände – BRJV und BRPO - haben mehr als 800.000 junge Menschen in ihren Reihen. Der Staatschef hat wiederholt die Wichtigkeit und Bedeutung dieser Organisationen bei der Umsetzung der staatlichen Jugendpolitik betont, sie sind das Herzstück dieser Politik", sagte Andrej Iwanets.  

 

Mehr als 75 % der BRJV -Mitglieder sind Schüler an den Bildungseinrichtungen des Landes. "Auf der Ebene der allgemeinen Sekundarbildung sind es etwa 138 Tausend (35 % der Gesamtzahl der BRJV -Mitglieder). Auf der Ebene der sekundären Berufschulbildung - 68 Tausend (17% der Gesamtzahl), auf der Ebene der Hochschulbildung etwas mehr als 83 Tausend Studenten sind Mitglieder des Verbandes (21% der Gesamtzahl der BRJV -Mitglieder). Das System der Interaktion zwischen der Leitung der Bildungseinrichtungen, den lokalen Behörden und der vertikalen Führungsebene des BRJV und des BRPO im Rahmen der Umsetzung der satzungsgemäßen Aufgaben dieser öffentlichen Organisationen ist allgemein etabliert. Die Tätigkeit dieser Organisationen wurde auf der kürzlich abgehaltenen Sitzung des Präsidialamtes erörtert, auf der eine ausreichende Anzahl von Beschlüssen gefasst wurde, die bereits umgesetzt wurden", sagte der Minister.  

 

Der Minister betonte, dass das Bildungssystem alle notwendigen Voraussetzungen für eine kontinuierliche Interaktion zwischen dem Belarussischen Republikanischen Jugendverband und der Pionierorganisation geschaffen hat. "Es handelt sich nicht um zwei getrennt arbeitende Organisationen, sondern um eine Organisation mit einem Jugend- und einem Kinderflügel. Wir werden die Jugend nicht in Pioniere und BRJV -Mitglieder aufteilen, es ist eine einzige Vertikale, die mit allen Jugendlichen arbeiten sollte, nicht nur mit ihren Mitgliedern. Zu diesem Zweck müssen wir die Jugendlichen in die Aktivitäten der beiden öffentlichen Organisationen einbeziehen, unabhängig von ihrer Mitgliedschaft. Wir müssen die gesamte Jugendagenda abdecken", sagte Andrej Iwanets. 

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus