Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Montag, 6 Februar 2023
Minsk bedeckt -2°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
21 November 2022, 15:15

Kotschanowa an Jugendparlament: Werdet ihr euch heute bewiesen haben, könnt ihr morgen ruhig weiterarbeiten

MINSK, 21. November (BelTA) – Wir müssen unsere Traditionen gemeinsam bewahren, sagte die Vorsitzende des Rates der Republik Belarus Natalja Kotschanowa während des Treffens mit dem Präsidium des Jugendrates (Jugendparlament) der zweiten Einberufung bei der Nationalversammlung der Republik Belarus.

„Heute zeigen die Menschen mehr Interesse für das aktuelle Geschehen. Das, was heute in der Welt passiert, geht uns alle an. Viele Dinge sind äußerst gefährlich. Deshalb haben wir darauf zu achten, dass wir unsere Traditionen bewahren“, sagte Natalja Kotschanowa. „Das Jugendparlament ist ein Organ der territorialen Vertretung. Es soll in jeder Region und in jeder Stadt arbeiten.“

Die Parlamentssprecherin wies darauf hin, dass heute zwei weitere wichtige Themen auf der Tagesordnung stehen. Starke Familie und starke Regionen. „Warum will man heute nicht in den Regionen leben? Warum wollen alle nach Minsk ziehen? In den Regionen sind doch hervorragende Bedingungen geschaffen worden. Wir waren in der Kleinstadt Petrikow – das ist ein Märchen, schön, gemütlich, komfortabel. In der Stadt gibt es viele Sporteinrichtungen. Und die Jugend kommt langsam zurück. So soll es sein. Es ist wichtig, dass das Jugendparlament dabei eine Rolle spielt. Warum zögern junge Menschen so lange, eine Familie zu gründen? Man soll darüber reden. Junge Menschen sollten sich dieses Themas annehmen. Familie, Familienwerte, Kinder - das ist sehr wichtig. Generell ist das die Pflicht von jedem von uns“, betonte die Vorsitzende des Rates der Republik.

„Es gibt eine Vielzahl von Initiativen, angefangen von der Freiwilligenarbeit bis hin zur Unterstützung von älteren und behinderten Menschen, es gibt verschiedene Arten der Unterstützung. Es gibt viele Projekte, an denen man sich beteiligen kann. Die Menschen sind durch gemeinsame Anliegen verbunden. Das Jugendparlament sollte mit den in den Regionen eingerichteten Jugendräten zusammenarbeiten. Werdet ihr euch bewiesen haben, könnt ihr sicher weiterarbeiten“, sagte Natalja Kotschanowa.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus