Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 13 August 2022
Minsk teilweise bewölkt +25°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
15 März 2022, 17:57

Kotschanowa: Belarus bleibt seiner Politik für Frieden und gleichberechtigten Dialog treu

MINSK, 15. März (BelTA) – Belarus ist und bleibt seiner Friedenspolitik treu, die auf den Grundsätzen des gleichberechtigten Dialogs, Vertrauens und des gegenseitigen Respekts beruht. Das sagte die Vorsitzende des Rates der Republik von Belarus Natalja Kotschanowa zur Eröffnung der achten Sitzung des Rates der Republik der Nationalversammlung der siebten Legislaturperiode.

„Wir erleben heute eine der schwierigsten Krisen der menschlichen Zivilisation. In Zeiten der größten Unsicherheit ist niemand bereit, eine eindeutige Prognose zu geben, was als nächstes auf uns zukommt. Aber die Welt wird natürlich nicht mehr dieselbe sein“, sagte Natalja Kotschanowa. „Wir bleiben stets einer friedlichen Politik treu, die auf den folgenden Grundsätzen beruht: gleichberechtigter Dialog, Vertrauen und gegenseitiger Respekt.“

Wie die Sprecherin der Oberkammer betonte, gibt es drei Schlüsselpositionen, die den Menschen vermittelt werden sollten. „Zunächst einmal sind wir keine Verräter und werden es auch nie sein. Zweitens gibt es keine belarussische Waffe und kein belarussisches Militär in der Ukraine. Wenn wir kämpfen werden, dann für unser Land und auf unserem Territorium. In diesem Fall wird es eine nationale Mobilmachung geben – wir haben keine Unberührbaren. Und endlich tut unser Präsident alles Mögliche und manchmal auch Unmögliche, um den Krieg zu verhindern“, sagte sie.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus