Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 27 November 2021
Minsk +3°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
16 November 2021, 17:51

Kotschanowa: Belarus wird Flüchtlingen an der Grenze nach wie vor humanitäre Hilfe leisten

MINSK, 16. November (BelTA) – Belarus wird den an der belarussisch-polnischen Grenze ausharrenden Flüchtlingen nach wie vor humanitäre Hilfe leisten. Das sagte Leiterin des Rates der Republik Natalja Kotschanowa heute vor Journalisten.

Die humanitäre Hilfe umfasst unter anderem die Aufstellung eines beheizbaren Zeltes in direkter Nähe an das spontane Flüchtlingslager vor dem polnischen Grenzübergang Kuznica sowie die Verpflegung der Menschen mit Lebensmitteln.

„Belarus hat die humanitäre Hilfe keinen Tag unterbrochen. Ich kann alle versichern, dass wir den Menschen in Not weiter helfen werden. Die Menschen müssen nicht hungern und wollen sich wärmen“, sagte Natalja Kotschanowa.

Dem Hilferuf folgten in Belarus viele öffentliche Organisationen und Institutionen. „Wir haben bis heute bereits 40 Tonnen humanitärer Güter unter den Geflüchteten verteilt. Wir haben Zelte gebracht, Lebensmittel und Heizöfen. Weitere 10 Tonnen Hilfe sind bereit“, erzählte sie. An der Spendenaktion beteiligen sich öffentliche Vereine wie die Belarussische Frauenunion, Belarussische Jugendunion und die Föderation der belarussischen Gewerkschaften.

Die Flüchtlinge bekommen warme Kleidung, Essen und können medizinische Hilfe in Anspruch nehmen. 60 Personen wurden bereits medizinisch betreut. Gestern haben belarussische Ärzte 6 Migranten geholfen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus