Projekte
Staatsorgane
flag Sonntag, 14 April 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
23 Januar 2024, 16:41

Lebedew hält direkte interregionale Zusammenarbeit für erfolgreichen Mechanismus 

MINSK, 23. Januar (BelTA) – Mit der direkten interregionalen Zusammenarbeit hat sich ein sehr wirksamer Mechanismus etabliert. Das sagte GUS-Generalsekretär Sergej Lebedew vor Journalisten kurz vor der ersten Sitzung des Rates der Ständigen GUS-Vertreter in Minsk.

Der erste Referent berichtete über die Arbeit des Rates für interregionale grenzüberschreitende Zusammenarbeit und seine Ergebnisse in den letzten 5 Jahren. "Dies ist ein sehr effektiver und wichtiger Rat, der die Interaktion zwischen den Grenzregionen koordiniert. Sie können sich selbst davon überzeugen, wie oft russische Regionalleiter und Gouverneure nach Belarus kommen und direkte Kontakte anknüpfen. Das machen direkt, ohne dabei die Hauptstädte dafür zu beanspruchen. Dieser Mechanismus funktioniert erfolgreich“, sagte Sergej Lebedew.

Als Beispiele nannte er das Forum der Regionen von Belarus und Russland sowie das Forum für interregionale Zusammenarbeit zwischen Russland und Kasachstan. Es ist erfreulich, dass sich die GUS-Bürger innerhalb der Gemeinschaft frei bewegen können und dass es in den Grenzregionen viele verwandtschaftliche und freundschaftliche Beziehungen gibt.

Darüber hinaus wurde auf dem Treffen der Entwurf der Tagesordnung für die bevorstehende Tagung des Außenministerrats am 12. April in Minsk erörtert. Der Entwurf umfasst 10 Themen zur Zusammenarbeit im politischen und humanitären Bereich sowie einige organisatorische Fragen. Die Teilnehmer werden auch über die außenpolitische Interaktion diskutieren.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus