Projekte
Staatsorgane
flag Mittwoch, 22 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
19 April 2024, 09:21

Litowkin: Belarus leistet einen wertvollen Beitrag zur Stärkung der Sicherheit des Unionstaates

MINSK, 19. April (BelTA) - Belarus leistet einen großen und wertvollen Beitrag zur Stärkung der Sicherheit des Unionsstaates. Diesen Standpunkt vertrat der russische Militärbeobachter Wiktor Litowkin in der aktuellen Ausgabe von „Thema im Gespräch“ auf dem Youtube-Kanal der Telegraphenagentur BelTA.

"Ich verstehe, dass die belarussische Rüstungsindustrie nicht mit der russischen, deutschen oder amerikanischen zu vergleichen ist. Belarus kann keine strategischen Raketen herstellen, aber es gibt zum Beispiel den hervorragenden Mehrfach-Raketenwerfersystem Polonez der 300 Kilometer weit schießt. Es handelt sich um eine gute Rakete mit hoher Präzision", sagte Wiktor Litowkin.

Der Militärbeobachter verwies auch auf die belarussischen Drohnen, die über hervorragende Elektronik und Visiereinrichtungen verfügen. "Leider kenne ich nicht die ganze Bandbreite dessen, was sie in Belarus herstellen. Aber was ich kenne, sind gute Beispiele. Belarus hat einen mächtigen militärisch-industriellen Komplex, und es ist sehr gut, dass er mit dem russischen zusammenarbeitet. Ich war in Ihrem Werk für schwere Traktoren und habe gesehen, was für Handwerker Sie haben", fügte er hinzu.

Wiktor Litowkin sich zuversichtlich, dass die Rüstungskooperation zwischen Belarus und Russland die Sicherheit beider Länder stärkt. "Ich denke, dass diese Zusammenarbeit fortgesetzt werden sollte. Vor allem ist sie in eine neue Sphäre eingetreten. Auf dem Territorium von Belarus sind Atomwaffen stationiert, was die Sicherheit des Landes garantiert. Abgesehen von der russischen Grenze ist Belarus von allen Seiten von sehr aggressiven Staaten umgeben. Das sind Litauen, Polen und die Ukraine", sagte er.

Abschließend erklärte Wiktor Litowkin, dass Belarus einen großen und wertvollen Beitrag zur Stärkung der Sicherheit des Unionsstaates leiste.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus