Projekte
Staatsorgane
flag Montag, 24 Juni 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
03 Mai 2024, 15:59

Lukjanowitsch: Die Luftverteidigung ist die Grundlage für die Verteidigung eines jeden Staates

MINSK, 3. Mai (BelTA) - Die Luftverteidigung ist die Grundlage der Verteidigung eines jeden Staates. Dies erklärte der Befehlshaber der Luftstreitkräfte und der Luftverteidigungstruppen der belarussischen Streitkräfte Andrej Lukjanowitsch.

Andrej Lukjanowitsch erinnerte daran, dass die 7. Allbelarussische Volksversammlung Ende April stattgefunden hat. Sie nahm strategische Dokumente an: Das nationale Sicherheitskonzept und die Militärdoktrin von Belarus.

"Unsere Militärdoktrin ist rein defensiver Natur. Und die Grundlage der Verteidigung eines jeden Staates ist die Luftverteidigung", sagte der Generalmajor.

Am 3. Mai beobachtete der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko die Inspektion der Luftwaffe und der Luftverteidigungskräfte im Dienst. Laut Andrej Lukjanowitsch war es keine einfache Veranstaltung: "Die Einsatzkräfte wurden erheblich verstärkt, eine komplexe Luftlage wurde geschaffen - zusätzliche Luftziele wurden zugewiesen. Alle Ziele wurden von den Funktruppen geortet und von den Flugabwehrraketentruppen an den äußersten Grenzen der eigentlichen Vernichtungszone zerstört. Auch die Luftstreitkräfte arbeiteten sehr gut - sie zerstörten die zugewiesenen Ziele. Es wurden auch praktische Übungen durchgeführt, um eine Landung zu erzwingen.

Vor einem Jahr, am 15. Mai 2023, besuchte das Staatsoberhaupt auch den Zentralen Gefechtsstand der Luftwaffe und der Luftverteidigungsstreitkräfte. Damals wurde ihm über die Organisation und die Durchführung der Kampfaufgaben der Luftverteidigung berichtet.

Andrej Lukjanowitsch betonte, dass der Präsident nicht nur der Entwicklung der Streitkräfte, der Modernisierung und dem Kauf von militärischer Ausrüstung, sondern auch der sozialen Unterstützung der Militärangehörigen große Aufmerksamkeit schenkt.
"Im vergangenen Jahr haben wir neue S-400 Boden-Luft-Raketensysteme in Dienst gestellt. Erst vor wenigen Wochen haben wir die zweite Lieferung von Mi-35-Hubschraubern erhalten, und wir warten auf die nächste. Wir kaufen auch neue Radarsysteme - unsere belarussischen Modelle "Rossa RB", "Wostok" und Geräte aus russischer Produktion ("Protiwnik"). Wir sorgen für einen friedlichen Himmel", fügte der Befehlshaber der Luftstreitkräfte und der Luftverteidigung hinzu.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus