Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Dienstag, 5 Juli 2022
Minsk bedeckt +18°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
11 Mai 2022, 10:22

Meinung: Aufgabe des Westens besteht in Umprogrammieren unseres Bewusstseins, aber wir werden siegen

Alexander Malkewitsch. Foto von TASS
Alexander Malkewitsch. Foto von TASS

MINSK, 11. Mai (BelTA) - Die Aufgabe des Westens besteht darin, unser Bewusstsein umzuprogrammieren, aber wir werden siegen, erklärte Alexander Malkewitsch, Generaldirektor des TV-Kanals "St. Petersburg", erster stellvertretender Vorsitzender der Medienkommission der Russischen Volkskammer, in einer Sendung des TV-Kanals "Belarus 1".

"Es geht hier nicht nur um Fälschungen. Im Großen und Ganzen haben wir mit dem Umprogrammieren des Bewusstseins zu tun, denn die Aufgabe besteht darin, defätistische Stimmungen in der Gesellschaft zu entwickeln, das Bewusstsein umzuprogrammieren, auch in Bezug auf den Großen Vaterländischen Krieg, um die Heldentat unserer Großväter und Urgroßväter zunichte zu machen. Diese Technologien sind leider der Fall. Die Geschichte wird ständig umgeschrieben", sagte Alexander Malkewitsch.

Ihm zufolge ist es notwendig, die Anstrengungen im Kampf gegen Fälschungen zu bündeln. "Wir haben das von der harten Schule gelernt, die Belarus im Jahr 2020 durchlaufen hat, all diese Fälschungen beim Start zu ersticken. Wir haben auch das alles erlernt. Jetzt müssen wir proaktiv sein . Wir müssen angreifen und gegenagreifen. Denn diese Zahlen - 6,5 Millionen Fälschungen in diesem Jahr - waren generell gegen uns gerichtet. Können Sie sich vorstellen, wie viele Lügen die westlichen Medien produzieren? Wir müssen einen Gegenangriff starten. Wir werden siegen, weil wir auf der Seite des Lichts, auf der Seite der Wahrheit stehen“, so Alexander Malkewitsch.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus