Projekte
Services
Staatsorgane
Samstag, 10 April 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
25 Januar 2021, 09:18

Meinung: Man muss mehr tun für geistig-moralische Erziehung der heranwachsenden Generation

MINSK, 25. Januar (BelTA) – Rektor der Akademie für öffentliche Verwaltung Wjatscheslaw Danilowitsch hat im Gespräch mit der Telegraphenagentur BelTA die wichtigen Aspekte des Programms für soziale und ökonomische Entwicklung der Republik Belarus bis 2025 kommentiert.

„Aus meiner Sicht ist es sehr wichtig, dass dieses Programm solche Themen wie die geistige und moralische Entwicklung der heranwachsenden Generation in den Mittelpunkt setzt. Diese Erziehung soll auf folgende Säulen bauen: nationale Traditionen, Werte und historisches Wissen. Ein großer Vorteil ist auch die Tatsache, dass die traditionellen Familienwerte nicht zu kurz kommen. Der Schwerpunkt wird auf das traditionelle Familienbild gelegt – ohne Familie wird es keine vollwertige Gesellschaft geben. Was heute im Westen als Familienbild propagiert wird, kann früher oder später die Gesellschaft zum Scheitern bringen.“

Das Programm für soziale und ökonomische Entwicklung des Landes zielt darauf ab, den Wohlstand und das Lebensniveau der Menschen in allen Regionen des Landes zu erhöhen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus