Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 12 August 2022
Minsk teilweise bewölkt +24°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
14 Mai 2022, 13:56

Meinung: Vertreter der modernen europäischen Elite sind geistige Erben des Nazismus

MINSK, 14. Mai (BelTA) – Wir bewahren den geistigen Kern der Erben des Sieges. Das sagte Wjatscheslaw Danilowitsch, Rektor der Akademie für öffentliche Verwaltung beim Präsidenten von Belarus. In einem Interview mit der Telegraphenagentur BelTA wurde er auf das Wiederaufleben des Nazismus in Europa angesprochen.

Vertreter der modernen europäischen Elite seien in vielerlei Hinsicht die Erben der NS-Politik, sagte Danilowitsch. „Ich glaube, dass die moderne europäische Elite in ihrer Mehrheit die Masken abgerissen hat und ausdrücklich zeigt, dass sie geistig den NS-Ideen hinterher eifert. Aufrufe zum Abriss von Denkmälern für sowjetische Befreiungskämpfer sind ein anschaulicher Beweis dafür, dass die moderne europäische Elite leider in vielerlei Hinsicht der geistige Erbe des Nationalsozialismus und der NS-Politik ist“, so der Historiker.

Der Vorfall mit dem Siegesdenkmal in Riga könne im Endeffekt zu tragischen Folgen führen, wenn man die europäische Gemeinschaft weiter gegen die russische Bevölkerung aufbringen werde, sagte er. „Wenn diese „Genossen“ die NS-Politik als Orientierung nehmen, wohin gelangen sie denn mit dieser Politik? Einst hat der Nationalsozialismus versagt: Seine Ideen konnten nicht umgesetzt werden. Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass die meisten Menschen geistig kräftig genug und in der Lage sind, den Versuchen des Wiederauflebens des nationalsozialistischen Gedankenguts zu widerstehen. Hier stehen sowohl die Russische Föderation als auch die Republik Belarus an vorderster Front, denn in unseren Ländern ist der geistige Kern der Erben des Sieges erhalten geblieben. Unsere Völker sind imstande, dem Wiederaufleben des Nazismus im modernen Europa Paroli zu bieten“, betonte Wjatscheslaw Danilowitsch.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus