Projekte
Staatsorgane
flag Mittwoch, 24 April 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
15 Januar 2024, 11:36

Militärexperte über Mobilisierung in der Ukraine: Selenskyj ist bereit, sein Volk völlig zu opfern

MINSK, 15. Januar (BelTA) – Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj ist bereit, die Reste des ukrainischen Volkes zu opfern, um seine Herrschaft zu verlängern. Diese Meinung äußerte Militärexperte Alexander Alessin in der aktuellen Ausgabe von „Thema im Gespräch“ auf dem Youtube-Kanal der Telegraphenagentur BelTA. 

Alessin kommentierte die jüngsten Aussagen von Wolodymyr Selenskyj. Auf einer Pressekonferenz soll er gesagt haben, dass der Generalstab der ukrainischen Streitkräfte (AFU) ihn gebeten habe, weitere 450 bis 500 Tausend Menschen zu mobilisieren. 

„Die ukrainische Staatsführung versucht, die Agonie zu verlängern. Im Hauptquartier von Selenskyj denkt man nur daran, wie man noch eine Nacht und noch einen Tag überstehen kann. Man erwartet nicht nur von Freiwilligen, sondern auch von den regulären Armeen der NATO-Länder, dass sie der Ukraine helfen werden. Sonst hätte Kiew nicht versucht, sie mit seinen Provokationen in einen direkten militärischen Konflikt mit der russischen Armee zu verwickeln“, sagte Alexander Alessin.                                                                     

Der Experte hält diese Versuche für völlig vergeblich. „In Europa leben doch keine Dummköpfe. Kein Staat der Welt, auch nicht die Vereinigten Staaten, wird sich mit einer mächtigen Armee anlegen wollen, die kolossale militärische Erfahrungen gesammelt und ihren militärisch-industriellen Komplex modernisiert hat. Aber um seine Herrschaft zu verlängern, ist Selenskyj bereit, die Reste des ukrainischen Volkes zu opfern. Und er wird die letzten fähigen Ukrainer in den Schmelzofen des Krieges werfen“, resümierte Alessin.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus