Projekte
Services
Staatsorgane
Montag, 30 März 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
25 März 2020, 10:10

Ministerium für Naturressourcen ruft zur Teilnahme an der Aktion „Stunde der Erde“ auf

Witebsk während der Aktion "Stunde der Erde". Archivfoto
Witebsk während der Aktion "Stunde der Erde". Archivfoto

MINSK, 25. März (BelTA) – Das Ministerium für Naturressourcen und Umweltschutz von Belarus ruft Belarussen zur Teilnahme an der Aktion „Stunde der Erde 2020“ auf, die am 28. März zwischen 20:30 und 21:30 Uhr stattfindet. Das sagte die Leiterin der Hauptverwaltung für Umweltpolitik, internationale Zusammenarbeit und Wissenschaft des Ministeriums für Naturressourcen und Umweltschutz, Tatjana Konontschuk, wie die Nachrichtenagentur BelTA berichtet.

„Das Naturministerium hat eine Reihe von Vorschlägen und Empfehlungen an Organisationen geschickt. Es ist wichtig, diese internationale Aktion zu unterstützen. Wir haben beispielsweise empfohlen, die Lichter an den Gebäuden für diese Stunde auszuschalten. Dies wird unserer Meinung nach keinen Schaden verursachen. Es bringt nur positive Ergebnisse“, bemerkte die Leiterin der Hauptverwaltung.

Die Aktion „Stunde der Erde“ wird in Belarus zum 12. Mal durchgeführt. In den Jahren 2018 und 2019 wurden in Minsk die Beleuchtungen der Nationalbibliothek, des Opern- und Ballettteaters, der Belarussischen Staatsphilharmonie, des Nationalen Kunstmuseums, des Belarussischen Staatsmuseums des Großen Vaterländischen Krieges, des Verkaufszentrums ZUM und des Hotels „Belarus“ abgeschaltet.

Die Earth Hour (Stunde der Erde) ist eine weltweite Klima- und Umweltschutzaktion in Form des Ausschaltens öffentlicher Beleuchtung. Sie wurde 2007 vom WWF Australia ins Leben gerufen und findet seitdem jedes Jahr im März statt. Ziel der Earth Hour ist es, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf den Klimaschutz zu lenken.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus