Projekte
Staatsorgane
flag Sonntag, 21 April 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
09 Januar 2024, 13:05

Neue Technologien zur Geldwäschebekämpfung werden vom Komitee für Staatskontrolle eingesetzt

MINSK, 09. Januar (BelTA) - Neue Informationstechnologien zur Bekämpfung der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung wurden in die Aktivitäten der Verteilung für Finanzüberwachung des Komitees für Staatskontrolle eingesetzt, teilt man beim Überwachungsamt der BelTA mit.

"Im Rahmen der Aktivitäten des im Aufbau befindlichen Internationalen Zentrums für Risikobewertung ist eine Informationstechnologie für den Aufbau von Analysesystemen und Lagezentren in den technologischen Bereich der Verwaltung für Finanzmonitoring eingesetzt worden. Die Technologie ermöglicht es, Daten aus verschiedenen Quellen zu sammeln, sie zu visualisieren und detailliert zu analysieren", sagte man im Komitee für Staatskontrolle.

Die Arbeit mit dem implementierten Softwareprodukt wird die Effizienz der Aufdeckung von dubiosen Finanzströmen und die Interaktion mit den zuständigen Behörden nicht nur in unserem Land erhöhen, sondern auch bei internationalen Finanzermittlungen helfen.

Die Technologie wurde dem Komitee für Staatskontrolle vom Internationalen Ausbildungs- und Methodikzentrum für Finanzmonitoring (Russische Föderation) im Rahmen der Entwicklung der belarussisch-russischen Zusammenarbeit zur Verfügung gestellt.

Im Oktober 2023 unterzeichneten die Staats- und Regierungschefs der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten das Abkommen über die Einrichtung eines internationalen Zentrums zur Bewertung der Risiken von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus