Projekte
Staatsorgane
flag Dienstag, 18 Juni 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
30 Mai 2024, 16:28

Offizieller Besuch der belarussischen Parlamentsdelegation in China zu Ende 

MINSK, 30. Mai (BelTA) – Der offizielle Besuch der belarussischen Parlamentsdelegation unter der Leitung der Vorsitzenden des Rates der Republik, Natalja Kotschanowa, in der Volksrepublik China ist zu Ende gegangen.
Das Programm des Besuchs war umfangreich und reichhaltig. Es fanden Gespräche mit dem Vorsitzenden des Ständigen Ausschusses des Nationalen Volkskongresses Zhao Leji, dem stellvertretenden Vorsitzenden der Volksrepublik China Han Zheng, der Vorsitzenden des All-Chinesischen Frauenverbandes Shen Yiqin statt. Die erste Sitzung des Hochrangigen Ausschusses für die Zusammenarbeit zwischen den gesetzgebenden Organen der Republik Belarus und der Volksrepublik China wurde abgehalten. 
Darüber hinaus besuchten die belarussischen Parlamentarier soziale Einrichtungen in Peking. Am 30. Mai besuchte die belarussische Delegation das Museum für die Geschichte der Kommunistischen Partei Chinas. Seine Eröffnung im Jahr 2021 fiel mit dem 100-jährigen Bestehen der Kommunistischen Partei Chinas zusammen. Es wird täglich von etwa 5.000 Besuchern besucht.
Die Ausstellung des Museums umfasst mehr als 2 500 Gemälde und mehr als 3 500 Exponate. Darunter befinden sich historische Dokumente, Waffenmuster, Fotografien und vieles mehr. Es werden Originalmanuskripte von Karl Marx präsentiert und Szenen einiger wichtiger historischer Ereignisse nachgestellt. Der moderne Teil ist interaktiv. Innerhalb weniger Minuten fliegen die Gäste über die wichtigsten Städte und Provinzen Chinas. Die Video-Chronik der Ausstellung enthält eine Reihe von Besuchen von Präsident Xi Jinping im Ausland, darunter auch Aufnahmen von 2015, als der chinesische Präsident die Republik Belarus besuchte.
Natalja Kotschanowa dankte ihren chinesischen Kollegen für die Organisation des Besuchs und erklärte, dass die Parlamentarier nach ihrer Ankunft in Minsk mit der Umsetzung der getroffenen Vereinbarungen beginnen würden.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus