Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Österreichische Botschafterin lobt originelle Erzeugnisse belarussischer Kunsthandwerker

Gesellschaft 23.10.2019 | 15:50

MINSK, 23. Oktober (BelTA) – Die Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafterin Österreichs in Belarus Aloisia Wörgetter hat heute vor Journalisten erzählt, welche Waren und Souvenirs aus Belarus bei ausländischen Touristen besonders gefragt sind.

Die Diplomatin erzählte, dass es für viele Privatreisende ein Muss sei, wunderbare belarussische Produkte aus Leinen zu kaufen. Hoher Beliebtheit erfreuten sich zum Beispiel solche originellen Produkte wie die gezuckerten Moosbeeren und starke Spirituosen. „Was man aber unbedingt kaufen sollte, sind Erzeugnisse heimischer Kunsthandwerker. Manche Autorenprodukte sind genial, modern und innovativ. In Österreich hat man davon überhaupt nicht gehört“, sagte sie. Die Diplomatin besitze selbst ein sehr schickes und elegantes Ding – einen kleinen dreieckigen Münzbeutel aus Naturleder.

Auch ihr Kleid für den Wiener Ball, der am 14. Dezember zum ersten Mal im Akademischen Janka-Kupala-Nationaltheater stattfinde, werde sich die Botschafterin bei einem belarussischen Modedesigner nähen lassen. „Das wird ein prachtvolles und grandioses Kleid mit rotem Muster sein“, lüftete sie das Geheimnis ihres Erscheinungsbildes.

Die Diplomatin gab zu, dass sie bei den Vorbereitungen für den Wiener Ball neue Erfahrungen gesammelt und die Möglichkeit erhalten habe, Menschen und Kultur in Belarus besser kennenzulernen. „Die Botschaft hat die Organisatoren des Balls beratend unterstützt, denn unser Anliegen ist es, den Wiener Ball so authentisch wie möglich zu gestalten. Mit großer Freude und Aufregung warte ich darauf, was für ein Konzept im Rahmen der laufenden Diskussionen das kreative Organisatoren-Team endlich auf den Tisch legt. Der Intendant des Nationaltheaters besteht darauf, Elemente der belarussischen Ball-Kultur in das Konzept hineinzubringen. Es findet ein intensiver interkultureller Dialog statt, von dem ich persönlich viel mitgenommen habe. Ich habe viel über ihre Kultur erfahren. Ich glaube, dass dank diesem Wissen ich die Menschen in Belarus besser verstehen kann. Ich erwarte von diesem Wiener Ballabend ein Feuerwerk der Eleganz, Rührseligkeit und Schönheit.“

Die österreichische Botschaft plant noch eine Veranstaltung mit hohem Kultur- und Unterhaltungswert – das Tiroler Ski Weekend. „Schnee gibt es in Belarus und Österreich. Die Begeisterung für Ski-Sport gibt es gleichermaßen in Belarus und in Österreich. Im Winter denken wir immer daran, was für ein Sportevent wir organisieren können. Wir sind schließlich auf die Idee gekommen, in Belarus ein Tiroler Skiwochenende zu organisieren. Das könnte noch in dieser Ski-Saison stattfinden“, sagte Aloisia Wörgetter.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Minsk und Shanghai sind Partnerstädte
gestern 17:24 Wirtschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk