Projekte
Staatsorgane
flag Mittwoch, 22 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
27 März 2024, 10:58

OVKS-Staaten plädieren für weitere Konsolidierung im Kampf gegen Terrorismus

MOSKAU, 27. März (BelTA) - Die OVKS-Staaten treten für eine weitere Konsolidierung bei der Bekämpfung von Terrorismus und Extremismus ein - sowohl innerhalb der OVKS als auch auf globaler Ebene. Das geht aus einer Erklärung des Rates der Parlamentarischen Versammlung der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit im Zusammenhang mit dem Terroranschlag in Krasnogorsk.

„Wir sind für eine weitere Konsolidierung der OVKS-Staatehn und der gesamten Weltgemeinschaft bei der Bekämpfung von Terrorismus und Extremismus“, heißt es in der Erklärung.

„Wir, Leiter parlamentarischer Delegationen der OVKS-Mitgliedsstaaten in der Parlamentarischen Versammlung der OVKS, verurteilen aufs Schärfste den grausamen und zynischen Terroranschlag, der am 22. März 2024 in der Region Moskau verübt wurde und zahlreiche Opfer unter der Zivilbevölkerung forderte“, heißt es in dem Dokument.

In der Erklärung wird die Bereitschaft zum Ausdruck gebracht, die Verbreitung terroristischer und extremistischer Ideologie aktiv zu bekämpfen und der Rekrutierung in die terroristischen Organisationen entgegenzuwirken.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus