Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 5 Oktober 2022
Minsk bedeckt +11°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
13 Juli 2022, 14:38

OVKS-Verteidigungsbehörden wollen militärische Ausbildung verbessern

MOSKAU, 13. Juli (BelTA) – Am 12. und 13. Juli fand in Moskau in der Militärakademie des Generalstabs der Streitkräfte eine Fortbildungsveranstaltung mit den Leitern der militärischen Ausbildungszentren und Forschungsorganisationen der OVKS-Staaten statt. Das teilte ein Pressesprecher des Vereinigten OVKS-Stabs Wladislaw Schtschegrikowitsch mit.

Generaloberst Anatoli Sidorow, Chef des Vereinigten Stabs, hat die gemeinsame Ausbildung von Militärpersonal und Spezialisten für die Streitkräfte der OVKS-Mitgliedstaaten als eine der vorrangigen Aufgaben im Bereich der militärischen OVKS-Zusammenarbeit bezeichnet. Nach seinen Angaben ist das militärische Ausbildungssystem so konzipiert, dass es ein hohes Niveau der militärischen Ausbildung gewährleistet, das den modernen Anforderungen entspricht.

„Gemeinsame Schulungen werden in vier OVKS-Mitgliedstaaten durchgeführt: Belarus, Armenien, Kasachstan und Russland. Jedes Jahr werden etwa 2.600 Soldaten der OVKS-Mitgliedsstaaten in 58 militärischen Ausbildungseinrichtungen in über 750 Fachbereichen ausgebildet. Insgesamt wurden in den Jahren der Zusammenarbeit im Interesse der OVKS rund 20.000 Soldaten an den Universitäten der OVKS-Mitgliedstaaten ausgebildet“, sagte Anatoli Sidorow.

Der OVKS-Verteidigungsministerrat und der OVKS-Ausschuss der Sekretäre des Sicherheitsrates haben im September 2021 den Plan zur Verbesserung der gemeinsamen Ausbildung von Militärpersonal für die Streitkräfte der OVKS-Mitgliedstaaten gebilligt. Dieser Plan umfasst Maßnahmen zur praktischen Umsetzung der gemeinsamen Ausbildung von Militärpersonal und zur Entwicklung der Forschung innerhalb der OVKS. Im Rahmen der OVKS wurde ein Netz von Grundausbildungs- und Forschungseinrichtungen für die Ausbildung von Militärpersonal und Spezialisten geschaffen, das erfolgreich arbeitet und darauf abzielt, fortgeschrittene Technologien in der Bildung, Methodik und Forschung zu verbreiten und die Entwicklung der Streitkräfte und Einrichtungen des kollektiven Sicherheitssystems der OVKS wissenschaftlich zu unterstützen.

Der Status von zentralen Bildungs- und Ausbildungseinrichtungen der OVKS wurde 11 militärischen Bildungseinrichtungen zuerkannt, die eine Ausbildung in folgenden Bereichen anbieten: kombinierte Waffen, Luftverteidigung, Raketentruppen und Artillerie, militärische Luftverteidigung, Kommunikation, Logistik, Informationssicherheit, elektronische Kriegsführung, Personalausbildung für die OVKS-Friedenstruppen, medizinische und pharmazeutische Spezialgebiete sowie die Ausbildung von Personal, das für die Gewährleistung der nationalen Sicherheit und der Verteidigungsfähigkeit der Mitgliedstaaten zuständig ist.

Darüber hinaus wurde sieben spezialisierten Forschungsorganisationen und militärischen Bildungseinrichtungen der Status von Kernforschungseinrichtungen verliehen, die wissenschaftliche, theoretische und praktische Forschungsarbeiten zur Schaffung, Verbesserung, Ausbildung und zum Einsatz der Kräfte und Ressourcen des kollektiven Sicherheitssystems der OVKS in den Bereichen Luft- und Raketenabwehr, Logistik, medizinische Unterstützung, elektronische Kriegsführung, militärische und technische Zusammenarbeit sowie Probleme der Entwicklung und des Einsatzes der Luftfahrt durchführen.

Der Chef des Generalstabs der OVKS informierte auch über die Organisation von Forschungsarbeiten im Rahmen gemeinsamer Übungen, die im OVKS-Format stattfinden. Vertreter (Experten) von Verteidigungsagenturen, Grundausbildungs- und Forschungsorganisationen sowie des OVKS-Stabs sind an den jährlichen gemeinsamen Übungen im Rahmen der OVKS beteiligt, um aktuelle Probleme bei der Entwicklung von Kräften und Mitteln des kollektiven Sicherheitssystems der OVKS im Rahmen von Einsatz- und Gefechtsübungen zu untersuchen. Forschungsteams, die an gemeinsamen Übungen teilnehmen, entwickeln praktische Empfehlungen zur Lösung problematischer Fragen und zur Festlegung von Richtungen für die weitere Entwicklung von Koalitionsverbänden der OVKS-Truppen (kollektive Streitkräfte) und deren Anwendung.

„Während der Konferenz zur Ausbildung und Methodik wurde ein breites Spektrum aktueller Fragen im Zusammenhang mit der Verbesserung der gemeinsamen Ausbildung von Militärpersonal der OVKS-Mitgliedstaaten erörtert. Es fand ein Meinungsaustausch über die Erfahrungen mit der Organisation der Ausbildung von hochqualifiziertem militärischem Personal in gemeinsamen Gruppen nach einheitlichen Lehrplänen und Plänen statt, die für die Formationen, Truppenteile und Untereinheiten der Streitkräfte, andere Truppen und militärische Formationen, die die Kräfte und Mittel des kollektiven Sicherheitssystems der OVKS bilden, erforderlich sind. Während der Veranstaltung wurden gemeinsame Ansätze zur Verbesserung des gemeinsamen Ausbildungssystems entwickelt.“

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus