Projekte
Staatsorgane
flag Sonntag, 19 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
29 März 2024, 12:35

OVKS wird gegen Verbreitung von Informationen kämpfen, die zur Destabilisierung der innenpolitischen Lage führen

MOSKAU, 29. März (BelTA) – Die Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit wird Maßnahmen ergreifen, um die Verbreitung von Informationen im Internet zu bekämpfen, die zu einer Destabilisierung der innenpolitischen Lage in den Mitgliedsstaaten der Organisation führen können. Das teilte der OVKS-Pressedienst nach einem Treffen der Leiter und bevollmächtigter Vertreter nationaler Stäbe der ständigen Operation zur Bekämpfung von Verbrechen im Bereich der Informationstechnologien (Operation "PROXY") mit.  

„Es wurden folgende Priotitäten der Zusammenarbeit definiert: Bekämpfung der Verbreitung von Informationen, die den nationalen und Interessen der OVKS schaden; Maßnahmen gegen Destabilisierung der innenpolitischen Lage und Aufstachelung zu interethnischem und religiösem Unfrieden; Bekämpfung von kriminellen Aktivitäten terroristischer und extremistischer Gruppen; Bekämpfung der Verbreitung von Informationen, auch über das Internet, wo Bürger der OVKS-Staaten zu bewaffneten Konflikten, terroristischen und extremistischen Handlungen und anderen Aktivitäten aufgerufen werden.

Weitere Prioritäten sind Bekämpfung des illegalen Drogenhandels über Internet; Bekämpfung von Cyberverbrechen, bei denen kriminelle Programme erstellt und verbreitet werden; Unterdrückung illegaler Aktivitäten internationaler und ausländischer Hackergruppen; verhinderung von Hacker-Angriffen auf kritische Informationen.

An der Veranstaltung nahmen Delegationen zuständiger Behörden der OVKS-Mitgliedstaaten teil. Wie der stellvertretende Generalsekretär der OVKS, Waleri Semerikow, feststellte, wurden im letzten Jahr auch angesichts einer komplizierten Lage und wachsender Bedrohungen für OVKS alle Aufgaben im Rahmen der Operation PROXY gelöst. „Das waren komplexe, nicht standardisierte operative Aufgaben. Man musste den Informationsraum schützen, den Cyberterrorismus, organisierte Verbrechen, den Drogenhandel, den Extremismus und die illegale Migration bekämpften“, sagte er.

„Die geplanten Aktivitäten wurde im Großen und Ganzen erfüllt“, erklärte er. „Die Mitarbeiter der Machtbehörden, Geheimdienste und Sicherheitsbehörden, der zuständigen Ministerien und Abteilungen der Mitgliedstaaten der Organisation, die direkt an den Aktivitäten zur Bekämpfung von Verbrechen im Bereich der Informationstechnologie beteiligt sind, haben kompetent und professionell gehandelt.“  

Während des Treffens erörterten die Leiter und bevollmächtigte Vertreter der nationalen Hauptquartiere für die Operation PROXY deren Ergebnisse für das vergangene Jahr und ermittelten unter Berücksichtigung der Prioritäten Kasachstans für die Zeit des Vorsitzes in der OVKS vorrangige Bereiche für die Bekämpfung krimineller Aktivitäten im Bereich Informationstechnologien.

„Die Operation PROXY bleibt ein wirksames Instrument der kollektiven Zusammenarbeit, und gemeinsame Aktionen im Rahmen der Operation zur Bekämpfung von Versuchen, den Bereich der Informationstechnologien für kriminelle Zwecke zu nutzen, tragen zur Stärkung der kollektiven Sicherheit der OVKS-Mitgliedsstaaten bei“, betonte der Pressedienst.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus