Projekte
Staatsorgane
flag Samstag, 13 April 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
25 Februar 2024, 08:57

Parlaments- und Kommunalwahlen werden von 14.000 nationalen Aufpassern beobachtet 

MINSK, 25. Februar (BelTA) - Fast 14 Tausend nationale Aufpasser sind von 20. bis 25. Februar bei den Parlaments- und Kommunalwahlen in Belarus präsent. Das teilte das Zentrum für öffentliche Wahlbeobachtung mit.

Während dieses Wahlkampfes haben die führenden öffentlichen Verbände des Landes und die politischen Parteien das Zentrum für öffentliche Wahlbeobachtung gegründet. Mit dem ersten Tag der vorzeitigen Stimmabgabe sammelt das Zentrum Informationen aus allen Regionen des Landes über den Verlauf des Wahlkampfes. Täglich sind etwa 12.000 bis 14.000 nationale Beobachter in Wahllokalen präsent. Darüber hinaus hat das Zentrum für alle Fragen eine Telefon-Hotline und einen Online-Chat im offiziellen Telegramkanal eingerichtet.

„Insgesamt haben wir in den Tagen der vorzeitigen Stimmabgabe etwa 300 Anrufe erhalten. Die meisten Anrufe haben wir in den ersten Tagen registriert. Die Wähler wollten ganz einfache Dinge wissen, zum Beispiel wo sich ihr Wahllokal befindet, wie man wählen kann, wenn man in einer anderen Stadt studiert oder als Geschäftsmann auf Reisen ist. Man wollte auch wissen, wie die Abstimmung zu Hause organisiert wird oder welche Neuerungen es im Wahlrecht gibt. Am letzten Tag der vorzeitigen Stimmabgabe wurde die Zahl der Anrufe weniger“, hieß es aus dem Zentrum. „Bemerkenswert ist auch, dass die Wähler großes Interesse an den Wahlen bekunden. Sie lassen sich gern über die Kandidaten und ihre Programme, über die Befugnisse der Abgeordneten informieren.“

Beschwerden und negative Kommentare über die Organisation der Wahlen gab es nur vereinzelt. Alle Probleme wurden sofort gelöst.

„Das Zentrum hat alle eingegangenen Informationen analysiert und ist zum Schluss gekommen, dass es bei den Wahlen keine Verstöße gibt, die den Wahlprozess beeinträchtigen würden. Alles verläuft routiniert: Die Wahllokale wurden pünktlich geöffnet, die Versiegelung der Wahlurnen und die Ausgabe der Stimmzettel erfolgten in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen, die Anträge für die Abstimmung zu Hause am einheitlichen Wahltag wurden angenommen“, betonte das Zentrum für öffentliche Wahlbeobachtung. Die nationalen Beobachter werden ihre Arbeit am Haupttag der Wahlen in allen Wahllokalen des Landes fortsetzen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus