Projekte
Staatsorgane
flag Dienstag, 16 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
20 Juni 2024, 18:01

Partisaninnen, Scharfschützinnen und Pilotinnen. Fotoausstellung über Frauen im Krieg

MINSK, 20. Juni (BelTA) - Die Belarussische Telegrafenagentur BelTA und der Belarussische Frauenverband (BFV) präsentieren eine gemeinsame Fotoausstellung "Frau. Krieg. Sieg".

Die Ausstellung findet anlässlich des nationalen Gedenktages für die Opfer des Großen Vaterländischen Krieges und des Völkermordes am belarussischen Volk sowie des 80. Jahrestages der Befreiung von den Nazis statt. Die Ausstellung umfasst 44 Archivfotos, die von den Leiden der belarussischen Frauen während des Krieges und in der Nachkriegszeit erzählen. Der Feind konnte sie nicht brechen, ebenso wenig wie das heldenhafte belarussische Volk, das in diesem Krieg jeden dritten Mann verlor.

"Neben den Männern kämpften auch unsere Frauen in Partisaneneinheiten, gingen als Scharfschützinnen an die Front, saßen am Steuer von Flugzeugen und an den Hebeln von Panzern und organisierten Sabotageakte gegen die Invasoren. Sie schickten ihre Männer und Söhne an die Front, ertrugen die unmenschlichen Bedingungen des Soldatenlebens, zogen ihre Kinder groß, pflanzten Brot und bauten nach dem Krieg aus den Trümmern zerstörte Städte und Fabriken wieder auf. All das sind sie - mutige, starke belarussische Frauen, die ihrer Familie und ihrem Land treu sind", heißt es in der BFV.

Die Generaldirektorin von BelTA, Irina Akulowitsch, und die Vorsitzende des Belarussischen Frauenverbandes, Olga Schpilewskaja, werden an der Ausstellungseröffnung teilnehmen. Veteraninnen, die den Krieg miterlebt und all seine Schrecken mit eigenen Augen gesehen haben - sind zur Präsentation der Ausstellung eingeladen.

Fotoausstellung "Frau. Krieg. Sieg" wird bis zum 3. Juli im Einkaufszentrum "Das Erste Nationale Handelshaus" ausgestellt. Der Eintritt ist frei.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus