Projekte
Staatsorgane
flag Donnerstag, 20 Juni 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
26 April 2024, 16:07

Perzow: Militärdoktrin und Nationales Sicherheitskonzept sind hochaktuell

MINSK, 26. April (BelTA) - Die Militärdoktrin und das Nationale Sicherheitskonzept sind hochaktuelle Dokumente. Dies erklärte der stellvertretende Leiter der Präsidialverwaltung Wladimir Perzow.
 
"Das Thema der siebten AVV, aber der ersten mit Verfassungsrang, war die Militärdoktrin und das nationale Sicherheitskonzept", betonte der stellvertretende Leiter der Präsidialverwaltung. - Diese Dokumente sind sehr aktuell und es ist nicht notwendig, hier lange Erklärungen abzugeben. Wir beobachten, was sich derzeit auf der geopolitischen Weltkarte abspielt. Tektonische Verschiebungen, Krisenherde, die im Nahen Osten und in den Gebieten entstehen, die als Territorien der Volksrepublik China gelten. Und es gibt einen heißen Konflikt in der Ukraine, der, wie der Präsident sagte, von den Amerikanern auf unser Land übertragen werden soll. Und hier müssen wir alle Maßnahmen ergreifen und strategische Dokumente ausarbeiten, denn unsere Militärs und das Staatssekretariat des Sicherheitsrates wissen, wie man das taktisch umsetzt, wie man das machen muss. Sie und ich wissen nicht viel, aber wir sind sicher, dass alle notwendigen Maßnahmen in dieser Richtung getroffen werden."

Um einen konzeptionellen, strategischen Ansatz zu entwickeln, wurden diese Fragen in die breite Diskussion der AVV eingebracht, so Wladimir Perzow. "Die Diskussion über diese Fragen wurde auch im nationalen Fernsehen übertragen. Während unsere Gegner oder potenziellen Feinde, die uns in ihren Militärdoktrinen bereits als geopolitische Rivalen und sogar als potenzielle Feinde bezeichnen, vor keiner Formulierung zurückschrecken, geschieht all dies im Geheimen, im Verborgenen - wir stellen es öffentlich zur Diskussion", erklärte er.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus