Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 29 September 2022
Minsk +10°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
14 Juli 2022, 14:17

Perzow: „Slawischer Basar“ ist unerschütterliche Plattform für slawische Kulturgemeinschaft

WITEBSK, 14. Juli (BelTA) – Der „Slawische Basar“ stellt eine unerschütterliche Plattform für internationale Freundschaft dar. Sie bildet jene drei Säulen, auf denen die gemeinsame slawische Kultur steht. Diese Meinung äußerte Informationsminister Wladimir Perzow bei der Eröffnung des Internationalen Festivals der Künste.

Angesichts der sozialen und politischen Ereignisse in der Welt, wo andere Auslandsstaaten versuchen, das kulturelle Erbe der slawischen Länder, insbesondere die russische Kunst, zu verbieten, ist es wichtig, sich zu vereinen und zusammenzuhalten. Der Slawische Basar in Witebsk ist ein solches Bindeglied, das von der Politik des Westens unberührt bleibt. „Das Festival stellt die drei Säulen dar, auf denen die kulturelle Komponente unserer slawischen Gemeinschaft, unserer Völker, ruht. Das Festival wird den „aktuellen Trends“ des Westens nicht folgen – darunter meine ich allerlei „ominöse Gestalten“, die solche Events dominieren und ästhetischen Ansprüchen „gewisser Gruppen“ genügen. Solche Ideen sind uns fremd. Wir wollen eine qualitativ hochwertige Fortsetzung der slawischen Kultur, des Gesangs, der Theaterprogramme und der echten Werte. Das haben wir immer gehabt und werden es auch weiterhin haben, trotz dieses „pseudo-modischen“ Trendsettings“, sagte der Leiter des Informationsministeriums.

Mit dem Abklingen der Pandemie ist es möglich geworden, mehr Veranstaltungen unter freiem Himmel zu organisieren. Für Journalisten ist das eine gute Gelegenheit zu zeigen, wie sich die Festival-Hauptstadt verändert hat und wie sie während des „Slawischen Basars“ lebt. Der Minister wird selbst dem Eröffnungskonzert beiwohnen und traditionell als Zuschauer am Wettbewerb der jungen Künstler teilnehmen.

„Ich genieße jeden Live-Auftritt junger Sängerinnen und Sänger. Außerdem ist es einer der wenigen, wenn nicht sogar der einzige Wettbewerb, bei dem Gesang und Kunstfertigkeit tatsächlich bewertet werden, und das ist viel wert, vor allem angesichts der Tatsache, dass andere Festivals zu einer Freakshow verkommen sind, bei der sogar eine Schaumgans gewinnen kann. Hier, auf dem „Slawischen Basar“ bekommt man ein echtes ästhetisches Vergnügen davon, was die Künstler darbieten. Die Teilnehmer schätzen das Festival, für sie ist jeder Preis wertvoll“, sagte Wladimir Perzow.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus