Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 1 Juli 2022
Minsk teilweise bewölkt +26°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
22 März 2022, 14:36

Petrischenko: Jeder muss wissen, welch hohen Preis Belarus im Weltkrieg gezahlt hat

CHATYN, 22. März (BelTA) – Jeder Bürger und jeder Gast des Landes soll wissen, welch hohen Preis Belarus während des Großen Vaterländischen Krieges zu zahlen hatte. Das sagte der stellvertretende Premierminister von Belarus Igor Petrischenko heute vor Journalisten in der Gedenkstätte Chatyn.

„Jeder Mensch, der eines Tages diese Gedenkstätte besucht und das traurige Glockenläuten hört, wird sich noch lange an die tragischen Ereignisse während des Großen Vaterländischen Krieges in Belarus erinnern. Und an die Menschen, die hier getötet wurden. Wir freuen uns auf das Leben, wir entwickeln das Land, studieren, arbeiten und treiben Sport. All das verdanken wir jenen, die im Großen Vaterländischen Krieg ihr Leben geopfert haben“, sagte Igor Petrischenko.

Ihm zufolge ist das Jahr der historischen Erinnerung nicht nur für die Menschen sehr wichtig, derer wir gedenken, sondern auch für die belarussische Jugend. „Wir wollen Kriege und schreckliche Tragödien verhindern. Wir müssen das nicht vergessen. Die Erinnerung soll von Generation zu Generation weitergetragen werden. Damit jeder Bürger der Republik und jeder Besucher des Landes weiß, welchen Preis Belarus während des Krieges gezahlt hat“, sagte der stellvertretende Premierminister.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus