Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Dienstag, 29 November 2022
Minsk -1°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
05 August 2022, 18:32

Politologe: Westen kämpft um reinen Profit, Russland und China ums Überleben

MINSK, 5. August (BelTA) – Der Westen kämpft um den reinen Profit, während Russland und China um das Überleben ihrer Zivilisation kämpfen. Diese Meinung äußerte Alexej Awdonin, politischer Analytiker beim Belarussischen Institut für Strategische Studien, im Youtube-Projekt der Telegraphenagentur BelTA „Thema im Gespräch“.

„Wir wissen, dass es die so genannten Seemächte gibt. Sie verhalten sich wie Piraten, die auf Kosten der anderen leben. Dieses Modell der Versklavung hat 300 oder 400 Jahre lang gut funktioniert. Zunächst einmal aufgrund des technologischen Durchbruchs im Bereich der Rüstung. Heute sehen wir, dass dieser technologische Unterschied in der Rüstung zwischen dem Westen und anderen Ländern nicht mehr existiert. Russland verfügt über die stärksten Raketen und Überschallwaffen. China hat gleiche Waffen. Natürlich möchten die Briten und die USA ihr Weltmodell durchsetzen“, sagte Awdonin.

Er erinnerte daran, dass es in der Geschichte bereits solche Beispiele gegeben hat. „Das Unternehmen in Ostindien oder im Kaiserreich China. Man hat die Chinesen einfach brutal unterdrückt, ausgerottet und unter Drogen gesetzt. Es waren Opiumkriege. Auf die gleiche Weise wurden die Völker Lateinamerikas, Afrikas und des Nahen Ostens vernichtet oder versklavt. Und jetzt will man ein neues Konzept umsetzen. Großbritannien und die USA wissen, dass sie in eine schwere Finanz- und Wirtschaftskrise geraten, wenn sie zwei oder drei Monate zu spät kommen“, sagte der Politikwissenschaftler.

Seiner Meinung nach hofft der Westen, dass die Verwicklung Russlands in den Konflikt mit der Ukraine zum Zusammenbruch des russischen Staates führen wird. „Sie denken, dass sie wieder loyale Politiker zurück an die Macht führen und weiter regieren können. Die Briten und die Amerikaner wollten diese Art der politisch-wirtschaftlichen Manipulation gegen Russland verwenden und Chinas Ambitionen unterdrücken. Und danach könnten sie noch 300 oder 400 Jahre gut leben. Doch die Situation stellte sich ganz anders dar. Während die einen nach Profit schreien, nach reinem Profit, kämpfen die Russen und Chinesen um das Überleben ihrer Zivilisation, ihrer Kultur, ihrer Identität. Informationell, finanziell, wirtschaftlich und militärisch. Und das liegt ihnen viel mehr am Herzen als persönlicher Gewinn“, resümierte Alexej Awdonin.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus