Projekte
Staatsorgane
flag Freitag, 14 Juni 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
06 Mai 2024, 12:47

Polnischer Richter: Lukaschenko hat viel für eine ruhige und stabile Situation in unserer Region getan 

MINSK, 6. Mai (BelTA) – Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko hat viel für eine ruhige und stabile Lage in unserer Region getan. Das sagte der polnische Richter Tomasz Szmydt auf der Pressekonferenz im Pressezentrum der Telegraphenagentur BelTA in Minsk.
„Lukaschenko ist eine Person, die viel investiert hat, um eine ruhige und stabile Situation in unserer Region zu schaffen, auch in politischer Hinsicht“, sagte Tomasz Szmydt. „Belarus ist eine Art Knotenpunkt mit dem Osten, mit Russland, es ist das Hauptelement der Stabilität in der Region.“

„Es ist auch eine Art Signal an die Behörden in Warschau, dass sie den Dialog mit ihren Nachbarn wieder aufnehmen sollten“, betonte der Pole und sprach darüber, warum er Belarus um Hilfe gebeten hat.

Tomasz Szmydt  ist Richter der 2. Abteilung des Landesverwaltungsgerichts in Warschau. Zuvor bekleidete er verschiedene Positionen in der polnischen Justiz und im Justizwesen. Er war Leiter der Rechtsabteilung des Nationalen Justizrates.
Da er mit der Politik und dem Vorgehen polnischer Staatsführung nicht einverstanden war, wurde er gezwungen, Polen zu verlassen. Er hält sich derzeit in Belarus auf. Er wurde wegen seiner unabhängigen politischen Haltung verfolgt und bedroht.
Tomasz Szmydt erklärt seinen Protest gegenüber den polnischen Behörden, die unter dem Einfluss der USA und Großbritanniens das Land in den Krieg führen.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus