Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Dienstag, 29 November 2022
Minsk -3°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
04 August 2022, 19:07

Präsident hat ein feines Gespür und Verständnis dafür, wer gegen den belarussischen Staat arbeitet

MINSK, 4. August (BelTA) – Der belarussische Präsident hat ein sehr feines Gespür und Verständnis dafür, wer gegen den belarussischen Staat arbeitet. Das sagte Politikwissenschaftler und Analyst des Belarussischen Instituts für Strategische Studien Alexei Awdonin im Youtube-Projekt der Telegraphenagentur BelTA „Thema im Gespräch.“

„Unser Präsident hat ein sehr feines Gespür und Verständnis dafür, welche Kräfte gegen den Staat arbeiten. Es geht nicht nur um Belarus, es geht um den Staat als Institution der internationalen Beziehungen. In den letzten 10-15 Jahren haben westliche Konzerne Technologien entwickelt, um Staaten zu zerstören“, so Alexej Awdonin.

Die Souveränität ist eines der wichtigsten Merkmale des Staates. „Die staatliche Souveränität ist das Recht, frei Entscheidungen zu treffen und die Innen- und Außenpolitik zu bestimmen. Im internationalen Recht ist dies im Wiener Übereinkommen verankert. Aber die Kräfte, die gegen den Staat als Institution der internationalen Beziehungen agieren, sind darauf ausgerichtet, diese Souveränität zu schwächen. Sie wollen die Staatsführung der Möglichkeit berauben, über die Innenpolitik und die Staatsverwaltung zu entscheiden. Sie verbieten es dem Staat, freie Wahl zu treffen, zum Beispiel in Bezug auf die Kooperationsbeziehungen und politische Entscheidungen“, meinte der Politikwissenschaftler.

Seiner Meinung nach weiß der Präsident, welche Kräfte gegen Belarus arbeiten, und er sendet wichtige Botschaften nicht nur über die Medien, sondern auch an die konkreten Akteure im Westen. „Der Präsident sagt, dass wir bis zum Ende für unsere Souveränität kämpfen werden. Wir werden niemandem die Gelegenheit geben, den Staat als Institution zu zerstören. Diese Institution existiert nicht von selbst, sie ist ein Garant für die Unabhängigkeit unseres belarussischen Volkes. Und der Präsident zeigt, dass wir das belarussische Volk nicht im Stich lassen“, resümierte Alexej Awdonin.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus