Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Dienstag, 29 November 2022
Minsk -1°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
27 April 2022, 11:12

Revision der Geschichte, Rechtfertigung von Extremismus und Revanchismus wird es in Belarus niemals geben

MINSK, 27. April (BelTA) – In der ordentlichen Sitzung des belarussischen Parlaments hat der Vorsitzende der Repräsentantenkammer Wladimir Andrejtschenko gesagt, dass es Belarus niemals eine Revision der Geschichte und Rechtfertigung von Extremismus und Revanchismus geben wird.

„Wir müssen der Weltöffentlichkeit heute ein klares Signal senden. Eine Revision der Geschichte, Verherrlichung der Nazis und ihrer Anhänger, Rechtfertigung von Extremismus und der Revanchepolitik wird es in Belarus niemals geben“, sagte Wladimir Andrejtschenko.

Das sei eine harte und prinzipielle Position der Republik Belarus, fügte der Parlamentssprecher hinzu. „Wir werden diesen geistigen Halt unbedingt bewahren, der die vielen Generationen des belarussischen Volkes verbindet, im Namen des zukünftigen Belarus und seiner Bürger“, sagte er.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus