Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 27 November 2021
Minsk +1°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
17 November 2021, 20:08

Rotes Kreuz hilft Flüchtlingen seit Beginn der Krise an der Grenze

MINSK, 17. November (BelTA) – Seit Beginn der Flüchtlingskrise an der belarussisch-polnischen Grenze befinden sich die Helfer des Belarussischen Roten Kreuzes im Flüchtlingslager. Nach eigenen Angaben haben sie den Migranten, unter denen auch Frauen und Kinder sind, ca. 30 t Lebensmittel, 7 t Trinkwasser, warme Kleidung für ca. 1000 Personen, Woll- und Bettdecken übergeben.

„Hunderte Menschen aus ganz Belarus konnten in diesen Tagen nicht gleichgültig zusehen, wie die Paar Tausend Geflüchteten unter sehr harten Wetterbedingungen an der Grenze ausharren müssen. Sie folgten dem Ruf des Herzens und sammelten Güter des täglichen Bedarfs, warme Kleidung, Nahrungsmittel und Wasser, die wir ins Lager brachten“, hieß es aus dem Roten Kreuz.

Am 16. November haben unsere Helfer 3 Tonnen Lebensmittel, 0,5 Tonnen Backwaren, 760 Decken, 800 Matratzen, 300 Kissen und 1.250 Kleidungsstücke unter den Bedürftigen verteilt. Für Tausende von Migranten, die in dem Logistikzentrum untergebracht sind, wurden warme Mahlzeiten bereitgestellt.

„In der Zeit vom 9. bis zum 15. November verteilte das Belarussische Rote Kreuz rund 30 Tonnen Lebensmittel, 7 Tonnen Wasser sowie 4450 warme Kleidungsstücke, 1520 Woll- und Bettdecken an die Migranten“, sagte ein RK-Sprecher der Telegraphenagentur BelTA.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus