Projekte
Services
Staatsorgane
Mittwoch, 26 Februar 2020
Minsk bewölkt mit Aufheiterungen +7°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
22 Januar 2020, 17:38

Ryshenkow: Altes Schloss in Grodno kann nach Sanierung zu einer der touristischen Perlen werden

Maxim Ryshenkow
Maxim Ryshenkow

GRODNO, 22. Januar (BelTA) - Altes Schloss in Grodno kann nach der Sanierung zu einer der touristischen Perlen des Landes werden. Diese Meinung sprach erster stellvertretender Leiter der Präsidialverwaltung, Maxim Ryshenkow, vor Journalisten aus.

Maxim Ryshenkow informierte sich über die Erfüllung der Präsidialaufträge in Grodno. Eines der wichtigsten Objekte ist das alte Schloss. Für die Sanierung wurden neben Gebietsgeldmitteln auch staatliche Gelder bereitgestellt. „Es wird aktiv gearbeitet. Man muss noch viel tun. Wenn alles verwirklicht wird, wird das Schloss in Grodno zu einer der beeindruckendsten touristischen Perlen im Land“, betonte Maxim Ryshenkow.

„Im Großen und Ganzen werden die Präsidialaufträge im Gebiet erfüllt. Die Menschen arbeiten, sehen die Perspektiven, halten die Fristen ein“ bemerkte Maxim Ryshenkow.

Man hat auch auf die Entwicklung der Sportbranche der Region eingegangen. Erster stellvertretender Leiter der Präsidialverwaltung besuchte die Berufsschule der olympischen Reserve des Gebiets. Er hob hervor, dass die Ressortbehörden der Region und die Berufsschule ihre Aufgaben zur Vorbereitung der Sportler für die nationalen Mannschaften erfüllen. „In Grodno fehlt es gleichzeitig an einem multifunktionalen Sportsaal, wo man sich trainieren und Wettbewerbe durchführen kann. Es ist wichtig, dass die Mannschaften der Region die Möglichkeit haben, sich mit Würde auf der Heimarena zu präsentieren. Ich weiß Bescheid, dass man schon die Geldmittel für die Verwirklichung des Projekts zur Verfügung stellen will“, resümierte Maxim Ryshenkow.

Er besuchte auch einen Verarbeitungsbetrieb in Grodno, sprach mit der Belegschaft. Sie diskutierten über die Löhne, Arbeitsanstellung, Sozialentwicklung der Region. „Die Treffen mit Bürgern haben sich gut bewährt. Es ist die Möglichkeit, über das Leben der Menschen in der Stadt, ihre Probleme zu erfahren“, bemerkte Maxim Ryshenkow.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus