Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Sonntag, 3 Juli 2022
Minsk +20°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
22 Juni 2022, 15:40

Sas: Bedrohungen für die staatliche und öffentliche Sicherheit bleiben aktuell

MINSK, 22. Juni (BelTA) – Die realen Bedrohungen für die nationale Sicherheit, für einzelne Personen, Gesellschaft und den Staat sind nach wie vor aktuell. Diese Meinung äußerte Generalsekretär der Organisation des Vertrags über Kollektive Sicherheit (OVKS) Stanislaw Sas am Rande der Eröffnung der internationalen Messe für Sicherheitsindustrie „Nationale Sicherheit. Belarus 2022“.

„Meiner Meinung nach ist diese Messe ein sehr erfolgreiches Format, eine umfassende Ausstellung zum Thema Sicherheit. Das ist besonders für kleine Länder wie Belarus von Bedeutung. In Russland ist das schwer zu bewerkstelligen. Ich bin sicher, dass diese Initiative fortbestehen und zu einer guten Tradition werden wird. Natürlich richtet sich die Aufmerksamkeit vieler Länder auf das, was südlich von uns, in der Ukraine, geschieht. Dennoch sind reale Bedrohungen für die nationale Sicherheit, für einzelne Personen, die Gesellschaft und den Staat nicht verschwunden“, so Stanislaw Sas.

Seiner Ansicht nach sind diese Probleme u.a. für die OVKS-Mitgliedstaaten nach wie vor relevant. „Terroristische Bedrohungen sind in den Bereichen Information und Biologie mehr als aktuell, Extremismus und illegaler Drogenhandel ebenfalls. Wenn wir diesen Bedrohungen durch technische Errungenschaften und Entwicklungen begegnen können, ist dies nur zu begrüßen. Diese Technologien sollten von Strafverfolgungsbehörden und Sondereinheiten eingesetzt werden. Denn sie sind es, die in der ersten Linie an der Minimierung von Bedrohungen beteiligt sind“, resümierte Stanislaw Sas.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus