Projekte
Services
Staatsorgane
Sonntag, 17 Januar 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
02 Dezember 2020, 18:15

Sas: Wachstum von Herausforderungen und Gefahren hat die OVKS- Handlungsfähigkeit nicht beeinflusst

Stanislaw Sas. Archivfoto
Stanislaw Sas. Archivfoto

MOSKAU, 2. Dezember (BelTA) – Das Wachstum sowohl globaler, als auch regionaler Herausforderungen und Gefahren hat die Handlungsfähigkeit der Organisation des Vertrages über kollektive Sicherheit nicht beeinflusst. Das erklärte der OVKS-Generalsekretär Stanislaw Sas im Anschluss an die stattgefundene Tagung des Rates für kollektive Sicherheit der OVKS, die im Format der Videokonferenz durchgeführt wurde und an der Staatschefs der Mitgliedsstaaten der Organisation beteiligten.

Stanislaw Sas stellte fest, dass die Sitzung erstmals im Format der Videokonferenz organisiert wurde. Dieses Jahr sei wegen der Corona-Pandemie schwierig gewesen. Es hätte neue Herausforderungen und Gefahren sowohl im OVKS-Zuständigkeitsgebiet, als auch außerhalb der Grenzen gegeben. Darauf hätten die Staatschefs in ihren Reden hingewiesen.

Dem OVKS-Staatschef zufolge hatte man einen ausführlichen Dialog geführt, der sowohl die OVKS-Zuständigkeitsgebiete, als auch die Aufgaben betraf, die vor der Organisation stehen. „Wir haben die Arbeitsergebnisse der Organisation zusammengefasst. Die Aufgaben und Ziele, die beim vorigen OVKS-Gipfel gestellt wurden, sind erfüllt. Das konnte man als das wichtigste Ergebnis der heutigen Besprechung und unserer Arbeit in diesem Jahr hervorheben“, unterstrich Stanislaw Sas.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus