Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 21 Mai 2022
Minsk +12°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
13 Dezember 2021, 11:41

Schewtsow: Für Flüchtlinge im TLZ gibt es zweiwöchigen Vorrat an humanitärer Hilfe

GRODNO, 13. Dezember (BelTA) - In einer provisorischen Unterkunft für Flüchtlinge im Transport- und Logistikzentrum „Bruzgi“ nahe der belarussisch-polnischen Grenze wurde ein zweiwöchiger Vorrat an humanitärer Hilfe für Flüchtlinge angelegt, teilte Dmitri Schewtsow, Generalsekretär der Belarussischen Rotkreuzgesellschaft, mit.

"Heutzutage kommen die Leute meist mit häuslichen Problemen. Die Mütter mit kleinen Kindern fragen nach Fläschchen, Schnullern und Thermoskannen. Wir bringen jeden Tag Dinge mit, die Leute brauchen könnten", sagte er.

Der Generalsekretär der Belarussischen Rotkreuzgesellschaft stellte außerdem fest, dass bis zum Morgen des 13. Dezember Freiwillige verschiedener öffentlichen Vereine mehr als 150 Tonnen humanitärer Hilfe an die Flüchtlinge verteilt hatten. "Wir haben einen Vorrat, um das Lager zwei Wochen lang am Leben zu erhalten. Verglichen mit dem gesamten Volumen der Hilfe haben wir von Belarus etwa viermal mehr Hilfe erhalten als von ausländischen Organisationen. Diese Hilfe kommt sowohl von verschiedenen Organisationen und Unternehmen als auch von der Bevölkerung", so Dmitri Schewtsow.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus