Projekte
Services
Staatsorgane
Donnerstag, 4 März 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
15 Januar 2021, 17:16

„Selskaja gazeta“ feiert 100-jähriges Jubiläum

Igor Luzki
Igor Luzki

MINSK, 15. Januar (BelTA) – Bei der Eröffnung der Fotoausstellung „Land und Leute: Zeitleiste“, die dem 100. Jahrestag der ersten Zeitungsausgabe der „Selskaja gazeta“ (Dorfzeitung) gewidmet ist, hat der Informationsminister Igor Luzki gesagt, dass die Volkstraditionen dank solchen Heften wie die „Selskaja gazeta“ aufbewahrt werden.

Auf die Frage, wie sich die lokalen Zeitungen unter den modernen Bedingungen entwickeln sollen, erwiderte Luzki: „Jede Veränderung muss überlegt werden. Denn Dörfer haben ein eigenes geregeltes Leben. Sie haben ihre festen Traditionen. Die „Selskaja gazeta“ ist eine Ausgabe, die ihren Stil und ihr Format nicht aufgeben soll, nur weil die Trends heute anderes wollen. Solche Zeitungen sind unsere Wurzeln, unser Erbe, das wir zu erhalten haben. Die „Selskaja gazeta“ erzählt nicht nur über Agrarier, sie erzählt über unsere kleine Heimat und die Menschen, die dort leben, arbeiten und uns ernähren.“

„287 Tage im Jahr sind Journalisten der Dorfzeitung auf Dienstreise. Anders kann es auch nicht sein. Denn ein guter Content braucht Zeit und Mühe. Ohne Kommunikation mit den Menschen vor Ort wäre es nicht möglich, eine Zeitung herauszugeben, die von den Dorfbewohner gern gelesen würde. Ich erwarte von unseren Berichterstattern und Korrespondenten in solchen Ausgaben einen Trend zum positiven Journalismus. Unser Dorf hat eine positive, aufmunternde Berichterstattung verdient. Ich sehe die Zeitung „Selskaja gazeta“ als eine Hochburg und einen Halt für unsere Dorfarbeiter und Dorfbewohner“, fügte Igor Luzki hinzu.

Die erste Ausgabe der „Selskaja gazeta“ erschien vor 100 Jahren. Die Zeitung wurde 7 Mal umbenannt und hatte 9 Chefredakteure, aber die Hauptthemen sind dieselben geblieben. „Ich sehe mich als erster Vizechefredakteur der Zeitung, denn der Chefredakteur ist der Leser selbst. Wir legen viel Wert auf unsere Leser. Sie kaufen unsere Zeitung aus Interesse und finanzieren somit die weitere Herausgabe. Nun hat die Zeitung ihr 100-jähriges Jubiläum überschritten. Sie verändert sich natürlich, denn sie muss im harten Wettbewerb der Medien irgendwie ihren Platz einnehmen. Das ist natürlich nicht leicht. Wir haben ein neues Layout, wir haben eine Onlineversion, wir haben junge talentierte Journalisten in der Redaktion“, erzählte Chefredakteur der Dorfzeitung Sergej Michowitsch.

Die Ausstellung „Land und Leute“ erzählt eine kurze Geschichte des Agrarlandes Belarus in den letzten 100 Jahren, deren wichtigsten Momente in der „Selskaja gazeta“ festgehalten wurden. Die Ausstellung befindet sich in der Halle der Belarussischen Staatlichen Agrartechnischen Universität – einer Kaderschmiede für die belarussische Landwirtschaft. Die Ausstellung wird alle Regionen des Landes bereisen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus