Projekte
Staatsorgane
flag Freitag, 19 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
25 Juni 2024, 11:48

Sergejenko: Belarus soll seine friedliebende Außenpolitik propagieren

MINSK, 25. Juni (BelTA) – Belarus soll seine friedliebenden Außenpolitik propagieren, seine Offenheit für einen gleichberechtigten Dialog und vorteilhafte Zusammenarbeit zeigen. Das erklärte der Vorsitzende der Repräsentantenkammer der Nationalversammlung Igor Sergejenko während des Seminars „Richtungen, Formen und Methoden der parlamentarischen Diplomatie im Kontext außenpolitischer und außenwirtschaftlicher Interessen der Republik Belarus.“

„Auf der 7. Allbelarussischen Volksversammlung hat das Staatsoberhaupt eine detaillierte Charakteristik der außenpolitischen Situation gegeben. Es wurden die Aufgaben von strategischer Bedeutung festgelegt, deren Lösung weitgehend die weitere friedliche, sichere und nachhaltige Entwicklung von Belarus bestimmen wird. Bei deren Umsetzung spielen die Parlamentarier eine wichtige Rolle. Zu diesem Zweck wurden im neu gewählten Parlament 11 Delegationen eingerichtet, die mit internationalen parlamentarischen Organisationen, dem Hochrangigen Ausschuss für die Zusammenarbeit zwischen den gesetzgebenden Organen von Belarus und China, interparlamentarischen Kommissionen für die Zusammenarbeit mit der Nationalversammlung von Armenien und der Nationalversammlung der Volksmacht Kubas sowie 42 Arbeitsgruppen für die Zusammenarbeit mit den Parlamenten ausländischer Staaten zusammenarbeiten“, sagte Igor Sergejenko.

„Unsere Bemühungen sollten darauf ausgerichtet sein, der Stimme von Belarus Gehör zu verschaffen. Es ist notwendig, die Förderung eines friedliebenden außenpolitischen Kurses unseres Landes voranzutreiben, Offenheit für einen gleichberechtigten Dialog und eine für beide Seiten vorteilhafte Zusammenarbeit zu zeigen“, so der Parlamentssprecher.

Am Seminar nehmen Vertreter des Außenministeriums, der Belarussischen Industrie- und Handelskammer, der Belarussischen Staatlichen Universität sowie Personen aus Wissenschaft und Wirtschaft teil.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Top-Nachrichten
Letzte Nachrichten aus Belarus