Projekte
Services
Staatsorgane
Montag, 12 April 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
25 Februar 2021, 13:34

Sicherheitsrat: Belarus ist bereit, auf innen- sowie außenpolitische Herausforderungen zu reagieren

Alexander Wolfowitsch
Alexander Wolfowitsch

MINSK, 25. Februar (BelTA) – Der belarussische Machtblock ist bereit, auf jede innen- wie außenpolitische Veränderung zu reagieren. Das sagte Staatssekretär des Sicherheitsrates Alexander Wolfowitsch heute vor Journalisten im Anschluss an das Treffen mit dem belarussischen Staatschef.

Die Situation rund um die nationale Sicherheit und die Entwicklung des Machtblocks standen im Mittelpunkt des Arbeitstreffens von Lukaschenko und Wolfowitsch. Wie der Staatssekretär berichtete, pflegen alle Sicherheitsstellen in Belarus einen intensiven Austausch und stehen im permanenten Kontakt.

„Die Sicherheitsbehörden sind in der Lage, ihre spezifischen Aufgaben zu erfüllen, um Recht und Ordnung in unserem Land zu gewährleisten. Sie sind bereit, auf alle möglichen auswärtigen und innenpolitischen Herausforderungen zu reagieren“, betonte Alexander Wolfowitsch.

Er stellte mit Bedauern fest, dass viele Staaten heute immer öfter zu Gewaltmethoden greifen, um Konflikte zu lösen, zu Drohungen oder einer offenen Einmischung in die Angelegenheiten fremder Staaten. „Belarus bildet in diesem Sinne keine Ausnahme. Das stellt eine große Herausforderung Bedrohung für die Stabilität dar.“

Ein stabiler Staat funktioniert nur, wenn seine soziale und wirtschaftliche Entwicklung nachhaltig gefördert wird. Dieses Thema rückt heute in den Vordergrund. Die Behörden des Machtblocks spielen dabei eine besondere Rolle – sie haben für ein stabiles Funktionieren wirtschaftlicher und politischer Institutionen zu sorgen. Belarus hat eine starke nationale Sicherheit aufgebaut, so dass die wichtigsten Aufgaben in diesem Bereich gelöst werden können. Unser Volk kann sicher sein, dass der Staat ihm Frieden und menschenwürdiges Leben garantieren kann.“

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus