Projekte
Staatsorgane
flag Sonntag, 19 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
28 März 2024, 10:32

„Sie werden ernsthafte Entscheidungen treffen“: Mizkewitsch über AVV-Delegierte

MINSK, 28. März (BelTA) – Der Leiter des Sekretariats der Allbelarussischen Volksversammlung Waleri Mizkewitsch hat während eines Rundtischgesprächs in der Telegraphenagentur BelTA darüber erzählt, was man von den Delegierten der Allbelarussischen Volksversammlung erwartet.

„Das sollten Menschen sein, die eine aktive bürgerliche Position einnehmen. Das sollten Menschen mit Lebenserfahrung sein, denn die Entscheidungen, die sie treffen werden, werden sehr ernst sein. Gefordert sind Vorsicht und Augenmaß. Delegierte werden oft auf ihre Erfahrungen und ihre Prinzipien zurückgreifen,“ sagte Waleri Mizkewitsch.

„Die AVV setzt sich aus Vertretern der drei Gewalten zusammen: der Legislative, der Judikative und der Exekutive“, fügte Igor Golubizki, Leiter der Abteilung für Verfassungs- und Völkerrecht des Nationalen Zentrums für Gesetzgebung und Rechtsstudien, hinzu. „Hinzu kommen Delegierte aus den Kommunalräten und der Zivilgesellschaft. Eine repräsentative Zusammensetzung“, betonte er. 

„Kommunalpolitiker sind Menschen, die das Vertrauen der Bevölkerung durch Stimmabgabe erhalten haben. Die besten von ihnen werden in die Allbelarussische Volksversammlung auserwählt“, so Igor Golubizki. „Wenn wir über die Zivilgesellschaft reden, meinen wir zahlreiche Vereine und Organisationen, die mehr als 100.000 Mitglieder haben. Aus den Reihen dieser öffentlichen Vereinigungen werden Kandidaten für die Allbelarussische Volksversammlung nominiert. Man wird darauf schauen, wie gut und erfolgreich sie die Interessen dieser Organisationen auf dieser hohen Ebene vertreten können. Die Allbelarussische Volksversammlung ist das höchste Vertretungsorgan. Dort wird es auf jeden Fall würdige Personen geben, denn es werden die Besten der Besten in Frage kommen.“
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus