Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 1 Juli 2022
Minsk teilweise bewölkt +19°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
03 Februar 2021, 12:35

Staatsmacht sucht konstruktiven Dialog mit Jugend

Artjom Zuran
Artjom Zuran

MINSK, 3. Februar (BelTA) – Die Staatsmacht will mit jungen Menschen in einen Dialog treten, denn nur ein konstruktives Gespräch vermag es, die längst herangereifte Probleme zu lösen. Diese Meinung äußerte Vizegouverneur von Minsk Artjom Zuran heute vor Journalisten. Er nimmt an einem Treffen mit den AVV-Delegierten der Stadt Minsk teil.

„Die Staatsmacht kennt alle Probleme der jungen Menschen in Belarus. Wir haben uns immer dafür interessiert, was die heranwachsende Generation denkt, und auf ihre Ansprüche reagiert. Im Vorfeld der Allbelarussischen Volksversammlung (AVV) wollen wir die Jugend nicht nur über die Probleme berichten hören, sondern über ihre Lösungsansätze. Wir sind gespannt, was die jungen Leute über die weitere Entwicklung des Landes denken und was sie dafür anzubieten haben“, sagte Zuran. „Auch wenn der alte Spruch lautet, dass die Wahrheit im Streit geboren wird, bin ich dennoch vollkommen überzeugt, dass nur ein konstruktiver Dialog eher zur Lösung aktueller Fragen führen kann. Deshalb liegt der Staatsmacht viel daran, mit den jungen Menschen in einen Dialog zu treten.“

Zum Treffen mit den AVV-Delegierten wurden Vertreter der Landesweiten Jugendunion BRSM aus Minsk eingeladen. Im Mittelpunkt des Offenen Dialogs standen wirtschaftliche und soziale Themen, die für die weitere Entwicklung des Landes von Bedeutung sind. „Die Allbelarussische Volksversammlung ist ein außergewöhnlich wichtiges Ereignis. Dieses Forum vereint die Staatsbürger in einem Dialog, der die Weichen für die weitere Entwicklung der Republik Belarus stellen soll“, sagte Marina Grizewa vom Staatsbetrieb „Minskreklama“. Sie schlägt unter anderem vor, den Altersbegriff in Bezug auf die Jugend auszuweiten. Sie glaubt, dass viele Menschen, die sich für den Weg der Selbstentwicklung entschieden haben, die arbeiten und dem Land Nutzen bringen, stärker gefördert werden sollen, unter anderem im Rahmen der Jugendfördermaßnahmen.

Junge Delegierte wollen im Rahmen der Allbelarussischen Volksversammlung folgende Themen in die Diskussion bringen: Erster Arbeitsplatz für Hochschulabsolventen, Löhne, Arbeits- und Wohnbedingungen für angehende Fachkräfte, Popularisierung der Staatssymbolik.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus