Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 16 Juni 2021
Minsk heiter +17°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
03 Juni 2021, 14:35

SWR und KGB werden gemeinsam gegen destruktives Handeln des Westens vorgehen

MINSK, 3. Juni (BelTA) – In Witebsk fand heute ein Treffen zwischen Sergej Naryschkin, Leiter des Dienstes der Außenaufklärung der Russischen Föderation (SWR), und Iwan Tertel, Chef des Komitees für Staatssicherheit der Republik Belarus (KGB), statt. Das teilte der KGB-Pressedienst der Telegraphenagentur BelTA mit.

Die Leiter russischer und belarussischer Geheimdienste haben gemeinsame Schritte besprochen, die die Behörden im Bereich der nationalen Sicherheit angesichts einer aggressiven US- und EU-Politik gegenüber Russland und Belarus zu unternehmen haben.

„SWR und KGB haben sich ganz im Sinne der bruderstaatlichen Beziehungen darauf geeinigt, gemeinsam gegen die destruktive Politik des Westens vorzugehen, die auf die politische, soziale und wirtschaftliche Destabilisierung des Unionsstaates abzielt. Die Teilnehmer des Treffens kamen darin überein, dass eine Konsolidierung aller Bemühungen Not tut, um Moskau und Minsk für die Bewältigung globaler Herausforderungen und neuer Sicherheitsbedrohungen im Unionsstaat zu stärken“, geht aus der Pressemeldung hervor.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus