Projekte
Staatsorgane
flag Montag, 24 Juni 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
17 April 2024, 13:18

Tiefspeicher, neue Technologien erforderlich. Besonderheiten der Erdölförderung in Belarus

MINSK, 17. April (BelTA) - Das Erdöl in Belarus liegt in großer Tiefe, und seine Förderung erfordert den Einsatz neuer Technologien. Wassili Kolb, Leiter der Hauptvwewaltung für Naturressourcen des Ministeriums für Naturressourcen und Umweltschutz, erzählte darüber in der aktuellen Ausgabe von „Postfactum: Beschlüsse des Ersten“ auf dem Youtube-Kanal der Telegraphenagentur BelTA.

"Unser Öl lagert in großen Tiefen. Die Gesteine sind nicht nur komplex, sondern die Bedingungen sind so, dass die Tiefe zwischen 1,5 und 5 Kilometern liegt. Im Allgemeinen handelt es sich um leichtes, schwefelarmes Öl. Wenn wir es mit dem russischen Ural-Öl vergleichen, ist unser Öl von besserer Qualität. Was die Reserven betrifft, so sind sie schwer zu fördern. Die Lagerstätten sind heute nicht mehr so weit verbreitet, die ölführenden Gesteine sind keine klassischen Reservoirs, sondern verheilte Gesteine. Sie erfordern daher neue Technologien", so Wassili Kolb.

Was die Technologien betrifft, so werden in Belarus horizontale Bohrungen eingesetzt. "Es gibt zwar klassische vertikale Bohrungen, aber es werden auch horizontale Bohrungen oder Coiled Tubing-Bohrungen durchgeführt, um die Ölförderung zu erhöhen. All dies ist mit Kosten verbunden. Belorusneft verfügt über ein Institut, das sich mit schwer förderbaren Reserven befasst. Gleichzeitig wird weiterhin vertikal gebohrt. Der Staatschef hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Fördermengen schrittweise zu erhöhen. Dementsprechend wurde das Nationale Geologische Zentrum mit der Anwendung neuer Technologien für die Prospektion und Exploration von Kohlenwasserstoffen beauftragt", betonte Wassili Kolb.

Die Anzahl der Bohrungen wirkt sich direkt auf die Möglichkeit aus, große Mengen zu gewinnen. "Auf einem Feld kann es ein Dutzend Bohrungen geben, aber nicht alle sind produktiv. Erdöl ist eine Mineralienart, die eine sorgfältige Untersuchung erfordert. Wir können Bohrungen abteufen und konservieren lassen. Wenn das Feld heute für uns nicht wirtschaftlich rentabel ist, kann die nächste Generation es entkonservieren", schloss er.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus