Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 24 September 2021
Minsk bewölkt mit Aufheiterungen +9°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
29 Juli 2021, 11:03

Tscherwjakow: Industrie spielt wesentliche Rolle bei Industriewachstum

MINSK, 28. Juli (BelTA) – Der Hauptbeitrag zum Wirtschaftswachstum leistete die Industrie, diese Ansicht vertrat Alexander Tschrwjakow, Wirtschaftminister Belarus, bei der Sendung „Panarama“ des Fernsehsenders „Belarus 1“.

„Das BIP-Wachstum beträgt 3,3% innerhalb der letzten 5 Monate. Das ist ein gutes Ergebnis. Wir haben es erwartet und vorhergerechnet. Die Industrie spielt dabei eine wesentliche Rolle: Sie bildet einen 80%-Anteil des gesamten Zuwachses. Das sind sich erweiternde Märkte: Unsere Unternehmen haben Aufträge für die nächsten 2-3 Monate. In der Folge wird die Industrie weiter wachsen“, betonte Alexander Tscherwjakow.

Nach seinen Worten stellt der Verkehrszweig eine positive Dynamik dar. „Hier ist der Zuwachs auch zu sehen. Wir haben Passagierverkehr im vollen Umfang wiederhergestellt, obwohl wir starke Einschränke seitens der EU hatten. Wir haben den Passagierstrom in Richtung Ostens geleitet und erleben jetzt die Wiederherstellung“, so der belarussische Wirtschaftsminister.

Wie Alexander Tscherwjakow hingewiesen hat, funktioniert die belarussische Wirtschaft proaktiv. „Wir warten nicht, bis die Sanktionen ihre Wirkung haben. Es ist wichtig, proaktiv zu sein. Wir arbeiten mit neuen Märkten in Russland, China, Indien, Afrika, in der Türkei. Heutzutage ist der Anteil des belarussischen Exports in Russland gegen 5,8%. Jetzt erforschen wir den chinesischen Markt: Unsere Experten studieren die Warenlisten, die nach China geliefert werden können. 69% Ausfuhrartikel für Europa können wir auch nach China liefern. Dabei haben wir nicht vor, unsere Präsenz auf den europäischen Märkten zu reduzieren. Wir werden versuchen hier zu bleiben“, unterstrich der Wirtschaftsminister.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus