Projekte
Staatsorgane
flag Dienstag, 16 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
22 Juni 2024, 14:11

Turtschin: Krieg ist nicht nur Kampf auf dem Schlachtfeld, sondern Tragödie für einfache Menschen

CHATYN, 22. Juni (BelTA) – Der Krieg ist mehr als der Kampf auf dem Schlachtfeld, er ist eine Tragödie für einfache Menschen. Das sagte der Vorsitzende des Minsker Gebietsregierung Alexander Turtschin in der Gedenkstätte Chatyn am Tag des Volksgedenkens an die Opfer des Großen Vaterländischen Krieges und des Völkermordes am belarussischen Volk.  
Nach einer Schweigeminute, die um 12.00 Uhr im ganzen Land eingelegt wurde, sagte Turtschin: „Chatyn ist ein Ort, an dem man begreift, was Krieg ist. Es geht im Krieg nicht nur um das Kämpfen auf den Schlachtfeldern. Es geht um den Schmerz und die Tragödie der einfachen Menschen. Die Vernunft kann viele Dinge rechtfertigen, aber nicht das Massaker von Chatyn. Dass die Nazis Menschen in Scheunen verbrannten und Kinder lebendig in Wasserbrunnen warfen, ist unbegreiflich“, sagte Alexander Turtschin. 
Belarus wurde von vielen Kriegen heimgesucht, aber der Große Vaterländische Krieg war der blutigste. „Belarus liegt an der Kreuzung vieler Wege, wir haben alle Schrecken des Krieges erlebt. Deshalb ist es das Wichtigste für alle Bewohner unseres Landes, für Politiker und Staatsführer, dass es auf unserem Territorium keinen Krieg gibt. Belarus hat sein Limit an Kriegen ausgeschöpft und braucht Frieden“, betonte Alexander Turtschin. „Wir müssen die Erinnerung an jene Ereignisse ehren und an die jüngere Generation weitergeben. Orte wie Chatyn werden ihnen erzählen, was damals geschehen ist.“ 

Der Leiter der Region und Vertreter der Minsker Gebietsregierung legten Blumen am Denkmal für den Unbesiegten Mann und am Ewigen Feuer nieder. 
Seit Anfang 2024 haben mehr als 250.000 Menschen die Gedenkstätte Chatyn besucht. Das neue Museum hat bereits für mehr als 80.000 Besucher seine Türen geöffnet. Es kommen nicht nur Belarussen, sondern Gäste und Besucher aus Russland, Kasachstan, Litauen, Lettland, Frankreich, Kuba, Spanien und anderen Staaten.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus