Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Über Zusammenarbeit im Sanitätsschutz im GUS-Raum wird in Minsk beraten

Gesellschaft 13.02.2020 | 09:45
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 13. Februar (BelTA) - Die zusätzliche Sitzung der Expertengruppe für Nachbesserung und Vereinbarung des Abkommensentwurfes über Zusammenarbeit im Sanitätsschutz im GUS-Raum findet im GUS-Exekutivkomitee in Minsk statt. Das gab der Pressedienst des GUS-Exekutivkomitees bekannt.

Das Abkommen richtet sich auf die Prävention einer Ausbreitung von Infektionen, die die Bevölkerung in den Gemeinschaftsländern insbesondere gefährden können. Das Dokument muss zum Kooperationsausbau im Gesundheitswesen beitragen, staatliche gesundheitsrechtliche und Präventivmaßnahmen koordinieren.

Gemäß Dokument werden die Seiten notwendige Maßnahmen im Sanitätsschutz an Grenzübergängen durchführen. Die Teilnehmer des Abkommens verpflichten sich dazu, Ausbreitung von Infektionen vorzubeugen und andere Staaten bei Bedarf zu informieren, praktische, wissenschaftliche, technische und andere Hilfe bei den Präventivmaßnahmen zu leisten.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk