Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Dienstag, 5 Juli 2022
Minsk bedeckt +25°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
27 Februar 2022, 17:34

Verfassungsreferendum: SOZ-Beobachter stellen keine Ungereimtheiten fest

MINSK, 27. Februar (BelTA) – Die SOZ-Wahlbeobachter beim Referendum über die Änderungen und Ergänzungen der Verfassung der Republik Belarus haben heute keine Ungereimtheiten festgestellt. Das sagte Leiter der Wahlbeobachtermission der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit, Sondergesandte und SOZ-Nationalkoordinator der Republik Kirgistan Kasybek Kotschkonow.

Er habe mehrere Wahllokale besucht, gab er zu. „Wir gingen auf die Mitglieder der Wahlkommissionen zu und fragten sie, ob es irgendwelche Probleme oder Verstöße gibt. Alle haben uns gesagt, dass es nichts dergleichen gab. Die Vorbereitungen auf das Referendum wurden sehr professionell getroffen. Die Mitglieder der Wahlkommissionen haben unsere Fragen sehr kompetent beantwortet. Wir konnten uns mit den Protokollen der vorzeitigen Stimmabgabe vertraut machen“, erzählte Kotschkonow. Er lobte den Beitrag der belarussischen Bevölkerung zur Änderung und öffentlichen Diskussion der geltenden Verfassung.

Der SOZ-Mission gehören 14 Mitglieder an, darunter Aufpasser aus Kasachstan, Kirgistan, Usbekistan, Tadschikistan und Pakistan. „Aufgrund der epidemiologischen Situation konnten die Leiter des Sekretariats der Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit nicht kommen und haben uns gebeten, die Beobachtung durchzuführen“, erklärte Kasybek Kotschkonow.

Der Leiter der SOZ-Mission besuchte am 26. und 27. Februar mehr als 20 Wahllokale. Alle Delegationsmitglieder arbeiten auch in anderen Wahllokalen. Eine Gruppe von Beobachtern überwacht das Referendum in Mogiljow. Nach Abschluss des Referendums wird die Beobachtermission der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit die Ergebnisse dieser Mission zusammenfassen und bekanntgeben.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus