Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Dienstag, 5 Juli 2022
Minsk bedeckt +25°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
27 Mai 2022, 18:37

Verteidigungsminister schließt Schaffung von Volksmiliz nicht aus

MINSK, 27. Mai (BelTA) – In Belarus kann die Volksmiliz (Volkswehr) geschaffen werden. Das sagte Verteidigungsminister Wiktor Chrenin heute vor Journalisten.

Auf dem Truppenübungsplatz Borissowski fand heute das jährliche Treffen zum Thema „Militärische Sicherheit und nationale Verteidigung“ statt.

„Solche Treffen sind bereits eine Tradition. Es werden Leiter der territorialen Verteidigung (TV) eingeladen. Auf Anweisung des belarussischen Präsidenten kommt es zu einem Austausch und Schulungen. In diesem Jahr treffen sich die Leiter der TV zum 9. Mal“, sagte Wiktor Chrenin.

Der Verteidigungsminister teilte mit, dass der Oberbefehlshaber der Armee während einer Sitzung zur Entwicklung der Streitkräfte auf die Idee kam, die Schaffung einer Volksmiliz in Belarus in Erwägung zu ziehen.

„Wir sehen, dass es sich um eine wichtige Frage handelt. Wir haben in Belarus genug Menschen und genug Waffen. Mit einer eigenen Volksmiliz kann die Zahl der Verteidiger des Landes sehr stark nach oben gehen. Das ist in der gegenwärtigen Situation von großer Bedeutung. Sollte jemand unser Land angreifen, werden wir eine angemessene Antwort zu geben wissen“, resümierte Chrenin.

Der territorialen Verteidigung kommt in der komplexen militärischen und politischen Situation um Belarus eine besondere Bedeutung zu. „Territoriale Verteidigung kann in einem bewaffneten Konflikt eine entscheidende Rolle spielen. Denn die Armeen gewinnen die Schlachten, und das Volk gewinnt den Krieg“, sagte der Verteidigungsminister.

Er stellte mit Genugtuung fest, dass es heute in Belarus keinen einzigen Verantwortlichen auf regionaler oder Bezirksebene gibt, der den Fragen der territorialen Verteidigung keine Aufmerksamkeit schenkt. Wiktor Chrenin fügte hinzu, dass dies sowohl durch geplante Aktivitäten als auch durch unangekündigte Inspektionen unterstützt wird. „In der Region Minsk sind Trainingseinheiten geplant. Wir haben in den Bezirken Lida und Kobrin unangekündigte Truppeninspektionen durchgeführt“, sagte er.

fff5

Am Treffen nahmen der Verteidigungsminister, die Vorsitzenden der regionalen und städtischen Exekutivkomitees von Minsk sowie die Militärkommissare aller Regionen teil. Ziel des Treffens war es, die Kenntnisse der Teilnehmer in Bezug auf gemeinsame Aktionen von Truppen in modernen bewaffneten Konflikten zu erweitern und die Fähigkeiten im Umgang mit Waffen zu verbessern.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus