Projekte
Staatsorgane
flag Dienstag, 16 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
05 Juli 2024, 10:49

Verteidigungsministerium: NATO verstärkt Truppen an der Grenze zu Belarus

MINSK, 5. Juli (BelTA) - Ein systematischer Aufbau von Truppen der NATO-Koalition wurde in westlicher Richtung, direkt an der belarussischen Grenze, registriert. Das erklärte Wladimir Kuprijanjuk, stellvertretender Generalstabschef der Streitkräfte, bei einem Briefing.

„Die gegenwärtige Situation um Belarus entwickelt sich weiterhin unter dem Einfluss negativer Faktoren, die durch die aggressive Außenpolitik des Westens gegenüber dem Unionsstaat Belarus-Russland verursacht werden. Unter diesen Bedingungen beobachten wir den systematischen Aufbau von Truppen der NATO-Koalition in westlicher Richtung, direkt an unseren Grenzen“, sagte Wladimir Kuprijanjuk.

Der stellvertretende Generalstabschef sagte, dass die Zahl der ausländischen Militärkontingente in Europa seit 2017 um mehr als 20 Tausend Soldaten gestiegen ist, während die Intensität der Einsatz- und Kampftrainingsaktivitäten alle vernünftigen Grenzen überschritten hat.

„Seit Beginn dieses Jahres wurden bereits mehr als 200 Militärübungen mit rund 350.000 Soldaten durchgeführt. Im Vorigen Jahr wurden etwa 360 Übungen durchgeführt, daran nahmen 630.000 Militärangehörige teil. Heute sind allein in Polen und den baltischen Staaten zehn multinationale taktische Kampfgruppen mit einer Gesamtstärke von mehr als 11.000 Soldaten stationiert. Dabei haben wir noch die polnischen Truppen nicht zusammengezählt, die es dort auch gibt“, betonte Wladimir Kupijanjuk.

Die NATO-Führung plant einen weiteren Ausbau der militärischen Präsenz auf dem Territorium unserer Nachbarstaaten.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus