Projekte
Staatsorgane
flag Sonntag, 14 April 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
21 Februar 2024, 17:15

Verteidigungsministerium über Militärmanöver "Defender-2024" der NATO- und US-Streitkräfte 

MINSK, 21. Februar (BelTA) - Der Umfang, die Bereiche und die Aufgaben der Übung "Defender-2024" lassen den Schluss zu, dass ihr Endziel darin besteht, die Fähigkeit der kombinierten Streitkräfte der NATO und der Partnerstaaten zu erproben, innerhalb kürzester Zeit Truppenverbände (Streitkräfte) an der "Ostflanke" des Blocks zu bilden. Dies erklärte der Verwaltungsleiter für internationale militärische Zusammenarbeit - stellvertretender Verteidigungsminister für internationale militärische Zusammenarbeit Waleri Rewenko bei einem Briefing für Vertreter des beim belarussischen Verteidigungsministerium akkreditierten militärisch-diplomatischen Korps.


"Eine Reihe von Militärübungen der gemeinsamen NATO- und US-Streitkräfte "Defender-2024" wird von Februar bis Mai in der europäischen Region stattfinden. Im Rahmen dieser Serie wird eine Reihe von Manövern unter den allgemeinen Namen "Resilient Defender - 2024" und "Defender of Europe - 2024" durchgeführt. An den Übungen werden zahlreiche Militärkontingente aus allen NATO-Mitgliedsstaaten sowie aus Schweden teilnehmen", so Waleri Rewenko.

Diese militärische Aktivität wird offen als die größte der letzten 40 Jahre bezeichnet. "Nach Angaben von Vertretern des Nordatlantischen Bündnisses werden allein an der Übung "Steady Defender" insgesamt mehr als 90.000 Soldaten beteiligt sein", fügte er hinzu.

Waleri Rewenko wies darauf hin, dass die Hauptgebiete der Übung bewusst in der Nähe der belarussischen Grenzen, in Polen und den baltischen Staaten konzentriert werden. "Gleichzeitig verpflichten sich die NATO-Mitgliedsstaaten zwar zum Wiener Dokument 2011 über vertrauens- und sicherheitsbildende Maßnahmen, sorgen aber nicht für Offenheit und Transparenz bei den Kampftrainingsaktivitäten, was ihre erklärte defensive Ausrichtung in Frage stellt", so der stellvertretende Verteidigungsminister für internationale militärische Zusammenarbeit.


Darüber hinaus, so Waleri Rewenko, lassen der Umfang, die Bereiche der Übung "Defender-2024" und die Aufgaben, die während der Übung entwickelt werden, den Schluss zu, dass ihr Endziel darin besteht, die Fähigkeit der kombinierten Streitkräfte der NATO und der Partnerstaaten zu testen, in kürzester Zeit Truppenverbände (Kräfte) an der "Ostflanke" des Blocks zu bilden und eine gemeinsame Offensivoperation auf operativ-strategischer Ebene in der belarussischen und russischen Richtung durchzuführen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus