Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 7 Juli 2022
Minsk unbeständig +19°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
13 Februar 2017, 10:33

Visafreies Einreiseregime für 80 Staaten gilt in Belarus

MINSK, 13. Februar (BelTA) – In Belarus gilt ab 12. Februar visafreies Einreiseregime für 80 Staaten.

Der Erlass Nr.8 „Über visafreie Ein- und Ausreisen für Ausländer“ wurde am 11. Januar 2017 auf dem Nationalen www-Rechtsportal offiziell veröffentlicht. Mit diesem Dokument fallen für 80 Staaten (39 europäische Staaten, Brasilien, Indonesien, die USA, Japan und andere) belarussische Einreisevisen ab. Diese Regel gilt für Personen, die mit einem Flugzeug über den Grenzübergang am Nationalflughafen Minsk für nicht mehr als 5 Tage nach Belarus kommen.

Für visafreie Reisen brauchen Ausländer einen gültigen Pass oder ein gleichwertiges Dokument, genügend Geldmittel, ein gültiges Krankenversicherungs-Police in Höhe von mindestens 10 000 Euro.

Für Staatsbürger Vietnams, Haitis, Gambias, Honduras, Indiens, Chinas, Libanons, Namibias, Samoas ist ein EU-Mehrfachvisum oder ein Visum der Schengener Staaten sowie ein Flugticket erforderlich.

Das visafreie Regime gilt nicht für Personen, die aus Russland nach Belarus fliegen oder einen Flug aus Belarus nach Russland gebucht haben.

Vor allem gilt visafreie Einreise für Bürger aus migrationssicheren Staaten und strategischen Partnern von Belarus, zweitens aus Ländern, die für belarussische Staatsbürger visafreie Einreise eingeführt haben. Neue Regeln betreffen auch Nicht-Staatsbürger Lettlands und Staatenlose Estlands.

Das belarussische Ministerium für Sport und Tourismus geht davon aus, dass mit der Abschaffung der Visumspflicht die Zahl ausländischer Touristen um 20 Prozent steigen wird.

„Wir orientieren uns auf europäische Staaten, auf Nordamerika, Staaten des Persischen Golfs, weil wir mit Staaten aus diesen Regionen gute Wirtschafts- und Handelsbeziehungen pflegen“, sagte Abteilungsleiter für Tourismus Witali Grizewitsch in einem TV-Interview.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus